Österreich

252 Beiträge

Klare Fisolen-Erdäpfel-Suppe

Ein weiterer Beitrag zum Thema Gemüsesuppentag: nur weil es außer Gemüsesuppe nichts gibt, braucht man sich ja noch lange nichts abgehen lassen… Mit den frischen grünen Bohnen kriegt die kräftige Basissuppe eine knackige, köstliche Einlage verpasst, dazu ein paar Würfelchen vom Erdapfel. Was es mit den Fisolen auf sich hat mehr

Zwetschken-Topfen-Torte

Auf der Suche nach etwas leichterem, um den reichlich vorhandenen Topfen und die schon sehr reifen Zwetschken aufzuarbeiten, hab ich mich dieser einfachen Topfenmasse ohne Mehl erinnert. Nach einiger Recherche habe ich dann mein eigenes Rezept zusammen gestoppelt… und dann prompt den zweiten Pack Topfen reinzutun vergessen. So viel zum mehr

Mangold-Quinoa-Muffins

Der genussfaktor hat seit jeher ein Faible für saure Muffins. Okay, für süße auch, aber die sauren üben eine unvergleichlich stärkere Anziehung aus: diese Parmesan-Muffins zum Beispiel. Da bin ich doch auf dieses brandaktuelle Rezept für Quinoa Spinat Muffins von What Ina Loves gestoßen… Und das passte grad so richtig mehr

Startrezept Gemüsesuppenkur

Wenn eine Gemüsesuppenkur angesagt ist, dann klingt das erst mal gar nicht nach Schwelgerei und ganz und gar nicht nach genussfaktor, weil sich da wenig von dem verspricht, was den Genuss ausmacht. Aber nur weil man kürzer zu treten und das Essen vornehmlich in flüssiger Form zu sich zu nehmen mehr

Gebratene Steinpilze

Ein frugales Mahl der fürstlichen Art: Steinpilze gehören zu den gemeinfreien Delikatessen aus Wald und Wiese, die man zwar ungehindert suchen gehen und pflücken darf, die aber dennoch ihren Preis haben. Der genussfaktor hat ein Steigerl der wunderbaren Herrenpilze, wie sie hierzulande auch mal genannt wurden. Unter den Pilzen, die mehr

Stachelbeerkuchen mit Mandelhaube

Die Stachelbeeren sind im späten Sommer die Lieblingsbeeren des genussfaktors, aber halt mit nur knappem Vorsprung vor den Brombeeren. Der Garten beschert uns eine grade mal ausreichende, aber recht verlässliche Ernte. Je nachdem, ob man sie am Strauch voll ausreifen lässt oder eher früher erntet, lässt sich der Säuregrad gut mehr

Gerahmte Eierschwammerl mit Fleischpflanzerl

Endlich wieder Eierschwammerl! Eine ganz kleine Menge zwar nur, aber immerhin reicht es für eine exquisite Beilage… Es sind überwiegend kleine Schwammerl, also etwas mehr Aufwand beim Herrichten und Putzen, aber dafür bleiben sie beim Braten dann knackig. Dazu simple Fleischpflanzerl Denn: in der Einfachheit liegt ganz spezieller Genuss. Frisches mehr

Schneller Schoko-Kirschkuchen

Immer noch gibt’s Kirschen! Im Tiefkühler sind schon ein paar Säcke für Kirschkuchen außerhalb der Saison, aber wenn’s noch welche gibt, warum nicht gleich? Ein simpler, schnell zusammengerührter Kuchen, der dennoch alles hat, was man von einem schokoladigen Kirschkuchen erwarten darf. Rezept drucken Schneller Schoko-Kirschkuchen Menüart Mehlspeisen Küchenstil Österreich Vorbereitung mehr

Putenunterkeule mit Süßkartoffel-Pommes

Der genussfaktor ist grad wieder mal drauf gekommen: neben der Putenbrust, die kulinarisch eher das Äquivalent einer No-Go-Zone ist, heben sich die Keulen dieser Viecher denn doch positiv ab: festes, schmackhaftes Fleisch. Kann man ruhig öfter mal braten! Als Beilage boten sich ein paar Süßkartoffeln an, die im Hause noch mehr

Gratinierter Gemüsereis

Das kann man auch als Kühlschrank-Pfanne bezeichnen, weil eben drin ist, was so da ist – mit Reis. Doch diesmal keine Eier! Der genussfaktor mag sich nicht so gern wiederholen, schon gar nicht, wenn das eine antike Wiederholung, genaugenommen eine aus Studententagen, wäre. Gute Güte, ist das lange her! Aber mehr

Lachsforelle auf Gemüse-Spaghetti

Zucchini können auch in nudelige Streifen geschnitten und wie Spaghetti oder gemeinsam mit Spaghetti zu einem knackigen Gericht gefügt werden. Die Internationalen sagen dazu Zoodles. Aber für einen besonders neuen Food-Trend kann das nur halten, wer die italienischen spaghetti crudisti nicht kennt. Derlei ist jetzt in, weil vegan, weil low mehr

Fluffiger Zucchini Auflauf mit Paradeissauce

Schon wieder Zucchini… aber wenn Plage ist, dann ist erstens Plage, und basta, sowie zweitens dem Koch seine Aufgabe, daraus Abwechslung zu zaubern. Gestern hatten wir Zucchini-Püree, heute darf’s ein Bissl deftiger sein. Und da ist natürlich immer die Frage, was gibt der Kühlschrank sonst noch her? Ach ja, Schinken mehr

Gefüllte Zucchini

Das Thema ist endlos für Variationen geeignet. Allein schon, weil es bei den Zucchini, die ja eine Unterart der Kürbisse sind, eine reiche Auswahl an Formen und Farben gibt. Grad haben wir Tondo chiaro di Nizza in der Gemüselade liegen. Und die kugelrunden Früchte schreien ja geradezu nach einer deftigen mehr

Schweinsfilet im Speckmantel mit Linsenreis

Genauer: Linsen-Reis mit Rosinen, Erbsen und Mandeln. Für mich spielte bei diesem Gericht der Reis die Hauptrolle. Ich mag Linsen, gäbe sie gerne öfter mal wo dazu, aber das scheitert meist am Veto der Frau genussfaktor. Also schummle ich sie hin und wieder dazwischen, wo auch sie sie nicht vermeiden mehr

Blattsalat mit Beeren und Früchten

Feine Blattsalate vertragen sich hervorragend mit Beeren und Früchten wie Pfirsich oder Marille. Und grade jetzt kann man nicht nur die Salate frisch aus dem Garten holen, sondern auch die Beeren und Marillen. Unser Pfirsichbaum hat sich leider nie dazu bequemt, irgendetwas zu tragen. Holunderblütenessig Vor zwei Monaten selbst angesetzt mehr

Bunter Obstkuchen vom Blech

Jetzt sind zeitgleich die ersten Marille – heuer sehr viel später als sonst – und etliche unserer Himbeersorten, die italienischen Pfirsiche, Heidelbeeren und dazu noch die letzten Kirschen da… und dunkel-reife Weichseln sowieso. Von den Marillen geben unsere Bäume heuer aber viel zu wenige her, das reicht nicht mal für mehr

Apfel-Mohn-Torte

Nach einem Rezept von Aus-meinem-Kochtopf, aber natürlich wieder vom genussfaktor umgemodelt: mehr rumgetränkte Rosinen, eine Masse aus nur der Hälfte Mohn und dafür mehr Mandeln, keine Stifte sondern gerieben, deutlich mehr Äpfel, und die in größeren Stücken und nicht vorgekocht, sowie ein Dotter weniger. Das ist einerseits dem geschuldet, was mehr