Konditorei

16 Beiträge

Gozoteguia Sayalero in Zarautz

An Konditoreien ist das Baskenland wahrlich nicht arm, auch nicht an guten. Genauso wie auf sterneprämierte Küche verstehen die Basken sich auf herausragende Backwaren und Süßigkeiten – letzteres die genaue Bedeutung des Wortes Gozoteguia. wir würden solch eine Institution Konditorei nennen, die Spanier Pasteleria. Am Sonntagmittag stehen die Einheimischen, die mehr

Gozoteguia Kaku, Balmaseda

Wie fast alles auf Baskisch nahe unverständlich: eine Gozoteguia ist eine Konditorei – also wörtlich und ziemlich geradlinig: Süßwaren. Mitten in Balmaseda findet sich in den Arkaden am Platz von San Severin eine alte Konditorei mit hervorragendem Angebot an ebensolchen gozoteguia: Eigentlich würde die exklusive Lage erfahrungsgemäß ja gegen das mehr

Der Bartl in Hadersdorf

Diesen Bäcker und Konditor kennt man in einigem Umkreis für herausragende Backwaren und Mehlspeisen. Und das hat der genussfaktor natürlich gerochen, nachdem der Besuch beim Heurigen in Würde und Anstand zu Ende gegangen ist. Eine kleine Süßigkeit hintennach wäre allerdings nicht zu verschmähen gewesen, denkt er sich, und lässt sich mehr

Sébastien Bouillet in Lyon

Pâtissier und Chocolatier Sébastien Bouillet betreibt sein Geschäft in Tokyo und Lyon – letzteres im angenehm unprätentiösen, von Einheimischen dominierten Bezirk Croix Rousse. Nichtsdestotrotz ist die Gegend einen oder mehrere Besuche wert. Wir kommen immer wieder hier vorbei, einerseits sitzt man in der Brasserie Chateclair gut, andererseits bietet die entgegen mehr

Fou de Pâtisserie Boutique

Da wo Paris ohnehin seine Genussmeile hat, nördlich der ehemaligen Hallen, die heute leider totes Einkaufsland sind, im Spitz zwischen Rue Montorgueil und Rue Montmartre, hat die Zeitschrift Fou de Pâtisserie ihre Boutique eingerichtet. Das Konzept ist so bestechend wie neuartig: hier werden die Kreationen der großen Meister der Pâtisserie mehr

Zeitschrift Fou de Pâtisserie

Die Zeitschrift Fou de Pâtisserie ist eine gelungene Papierversion der Kunst, Lust auf Süßes zu machen. Natürlich lebt eine französische Zeitschrift von der landeseigenen hohen Kultur in der Pâtisserie. Das Konzept unterscheidet sich von den Koch- und Backzeitschriften, die hierzulande dominieren, darin, dass die Rezeptbeiträge von den Meisterpâtissiers selbst stammen mehr

Meister Pâtissier Yann Couvreur

Einer der vielen jungen Shooting Stars der französischen Pâtisserie Szene ist der gebürtige Pariser Yann Couvreur. Seit 2016 hat er sein kleines Reich mit inzwischen drei Geschäften aufgebaut. Er gehört sicher zu den innovativen Köpfen der Zunft. Seine Version des Paris-Brest ist schon optisch eine opulente Herausforderung: Und das Eclair mehr

Pasticceria Duomo in Padua

Wie jede italienische Stadt ist selbstverständlich auch Padua gesegnet mit guten Zuckerbäckern. Folglich kann man gut und gerne dies oder jenes empfehlen. Die Empfehlung unseres Zimmerwirts war die Pasticceria Duomo – und das ist gut so gewesen, denn auf so prominentem Ort wär ich wohl vorbei gegangen. Ich erwarte selten, mehr

Pasticceria Breda in Padua

Auf dem Weg durch die Stadt kommt man an einer Vielzahl einladender Auslagen mit Spezereien und Süßigkeiten vorbei – in den Arkaden der via Umberto I ist dann aber wirklich Schluss: ein Espresso wird uns guttun. Eine lokale Spezialität ist der Caffè Padovano mit Minze: Zugrunde liegt dem die unverwüstliche mehr