Café

8 Beiträge

Cafe Bar Usuan in Elgoibar

Elgoibar tief im Tal des Deba ist nun wahrhaft keine Perle des Tourismus, ganz entgegen dem von der Stadt herausgegebenen Prospekt. Sehenswert ist einzig das barocke Ensemble der Kalegoen Plaza, begrenzt durch die Kirche San Bartolomé, die Bürgermeisterei mit angemauertem Arreal für das Pelota Spiel und gegenüber einem prunkvollen Wohnbau mehr

Ondargain – das Strandcafe in Deba

Das Städtchen Deba an der Mündung des gleichnamigen Flusses glänzt mit einem schmalen aber schönen und gepflegten Strand. Und natürlich hat’s dort auch ein Strandcafe. Alles da, was ein Baske für seinen Vormittag braucht: ein paar Leute zum Plaudern, ein Kaffee, ein Bierchen und ein Gläschen Wein. Bilder und Stories mehr

Bar-Caffè Ducale – Rimini

Obwohl direkt an der römischen Ponte di Tiberio – also einer der ersten Sehenswürdigkeiten in Rimini – gelegen, überrascht das Caffè Ducale mit ehrlicher Gastfreundschaft, guter Küche und vernünftiger Preisgestaltung. Wenn man an solchem Ort wegen Kälte und Regen in das erste beste Lokal einfällt, geht das meistens schief… Hier mehr

Caffè Diemme in Padua

Caffè Diemme ist eine Rösterei aus Padua, die seit über 90 Jahren besteht und in dritter Generation im Eigentum der Familie Dubbini steht. Neben Oro, einer Linie aus 100% Arabica Bohnen in schonender italienischer Röstung, widmet man sich der Pflege herkunftsreiner Espressi aus El Salvador und Tanzania. Caffè Der Kaffee mehr

Café im Palais Wellenstein

Man hat schon Pech, wenn es einen nach Sankt Pölten verschlägt und man dort nicht mehr wegkommt. Vielleicht ist es auch Unvermögen, wenn einem das passiert. So geschehen jedenfalls dieses Wochenende, wo wir auf der zugegeben recht kurzfristigen Suche nach einer Unterkunft bis hinein in die Landeshauptstadt kamen. Und wenn mehr

Dose – Dealer de Café

Zwei Mal in Paris: Batignolles und Mouffetard. DOSE nennt sich Dealer de Café. Die eigene Röstung ist durchaus bemerkenswert, wenngleich der genussfaktor sich nicht als Auskenner beim Kaffee aufspielen möchte. Die Mehlspeisen sind hausgemacht, deftiger als in Pâtisserien, aber hervorragend. Das Lokal ist gemütlich und lädt zum Pausieren ein. Allerdings mehr

Pasticceria Breda in Padua

Auf dem Weg durch die Stadt kommt man an einer Vielzahl einladender Auslagen mit Spezereien und Süßigkeiten vorbei – in den Arkaden der via Umberto I ist dann aber wirklich Schluss: ein Espresso wird uns guttun. Eine lokale Spezialität ist der Caffè Padovano mit Minze: Zugrunde liegt dem die unverwüstliche mehr