Restaurants

43 Beiträge

Weinhaus Attwenger

Wer hier eine Weinstube mit Imbiss erwartet, liegt falsch und auch wieder nicht: man ist hervorragend bestückt im Weinangebot, das ja, und die kleine Karte eröffnet ein Paradies für Schmankerlbeißer, das auch, aber das Weinhaus Attwenger in Bad Ischl ist ein ausgewachsenes Gourmet-Restaurant. Stolz führt man die Auszeichnungen der heimischen mehr

Münchner Griechen in Bad Ischl

Kein Schmäh jetzt: in Bad Ischl gibt es ein griechisches Lokal, die Taverna Corfu. Und es wird von einem Münchner betrieben, der abstammungsmäßig ein Grieche ist. Aber die Familie von Panos stammt nicht gar aus Korfu, das bei den Griechen ja Kerkira heißt, sondern aus dem Epirus, in der nähe mehr

Beim Steegwirt

Er wird Jahr für Jahr ausgezeichnet von Gault Millau und Falstaff: der Steegwirt in – no na ned – Steeg am Hallstättersee. Bei unserm kleinen Plan, von Steeg mit dem Zug nach Hallstatt zu fahren, um die kurze Schiffspassage vom Bahnhof über den See hinüber für eine stilgerechet Anfahrt auf mehr

Wieder mal in der Cantina do Spade

Wir sind schon gute Freunde geworden, der genussfaktor und die Cantina do Spade, die sich in einem kleinen Durchgang im Häusergewirr hinter dem Rialto-Markt versteckt. Meist steht eine Menschentraube heraußen, aber das muss zum Glück nicht gleich bedeuten, dass man sich hier anstellt. Die Leute plaudern einfach gern mit ihrem mehr

Al Timon in Venedig

Venedig ist wieder offen In Zeiten bloß gelockerter Coronamaßnahmen sollte es ja eigentlich nicht so voll sein in und vor der Hütte… Anders aber in Canareggio, dem einheimischen Ausgehviertel von Venedig, an der Fondamente della Misericordia: samstag abends das blühende Leben, dichtes Gedränge auf einer Länge von gut eineinhalb Kilometern. mehr

Locanda Al Cavalluccio in Duino

Schöner kann ein Plätzchen am Meer nicht liegen, jedenfalls für meinereinen: die Locanda Al Cavaluccio schaut auf eine halbwegs stille Bucht, obgleich in Duino, das ja ein wahrhaftig nicht für seine Verschwiegenheit bekanntes Dorf ist, so knapp vor Triest. Hier spazierte 1912 Rilke herum, sann über die ersten seiner Duineser mehr

Boliña El Viejo in Gernika

Ein kleines Gasthaus, ein Beisl – so würde man daheim in Österreich sagen – für die Nachbarschaft: rammelvoll zum Mittagstisch, da gut und günstig. Das Restaurant Boliña El Viejo in Gernika bietet Cocina Vasca, traditionelle baskische Küche, schnörkellos, reduziert auf das, was die Leute tagtäglich wollen. Entsprechend ist natürlich das mehr

El Cantábrico in Comillas

Dort einzukehren ist einerseits so verkehrt wie andererseits richtig. Das Städtchen Comillas westlich von Santander in Kantabrien hat einen winzigen Hafen, und dort lauern einige Fischrestaurants. Hier ist es eher ruhig, der Trubel der Stadt mit seiner Gaudi-Sehenswürdigkeit ist hier kaum zu spüten – ab und zu tuckert ein Touristen-Zug mehr

El Túnel in Moiño

Auf der Suche nach unserem ersten Txuleton fahren wir ein Wenig abseits der Routen in die Berge. Nicht allzu weit von Castro Urdiales, direkt am markannten Steinbruch im Vallegón, gibt es im Weiler Moiño einige typische ländliche Restaurants, die unsere gesuchte Spezialität anbieten. Da auch noch Sonntag ist und wir mehr

Sideria Marcelo in Castro Urdiales

Hier im Norden Spaniens, wo Wein nicht unmittelbar gedeiht, hat sich eine Tradition des Apfelweins, des Sidre, eingebürgert. Auf Baskisch Sagardo. Der Cider hat hier an der Küste, wo es klimatisch für den Wein nicht taugt, eine tief verwurzelte Bedeutung in der Kultur erlangt. Txotx! Dazu gehört das unaussprechliche Txotx! mehr

Tapas + Pasta = Tapasta

Irene und Alfons betreiben in der Schottenfeldgasse seit über 10 Jahren ihr TAPASTA, eine Heimstätte für spanische Tapas und italienische Pasta – und natürlich eine Menge anderer Köstlichkeiten. Neben einer recht stabilen Karte von allerhand feinen Dingen – die typischen Tapas von Artischocken, Sardellen, Oliven und Thunfisch über herrlichen Serrano mehr

Einfach Sushi – frisch!

Sushi gibt’s mittlerweile an allen Ecken und Enden, nicht mal der Landchinese kann noch darauf verzichten. Allerdings bleiben richtig gute Suhsi ein Fall für den Sushimeister. Und auch wenn es einfacher geworden sein sollte, an passable Fischqualitäten zu kommen, so beginnt die eigentliche Challenge jenseits von Lachs und Thunfisch: am mehr

Saigon in Vienna

So richtig authentische asiatische Küche egal welcher Provenienz gibt es in Europa nicht eben oft – am ehesten natürlich noch an neuralgischen Orten wie der Chinatown in Central London – City of Westminster, um exakt zu sein. Sonst ist das Ergebnis meistens mehr oder weniger stark an den europäischen Geschmack mehr

Osteria del Tempo perso – Ravenna

Eines der feineren Lokale in Ravenna ist die Osteria del Tempo perso. 2004 gegründet, liegt sie etwas abseits der Trampelpfade aber dennoch im Herzen der Altstadt. Ein gemütliches Lokal mit ambitionierter Karte und passendem Weinkeller. Gerade richtig für einen nasskalten Tag im Jänner… Küchenchef Sivio Piccari hat sich der dezent mehr

Osteria dei Battibecchi

Kalt war’s den ganzen Tag – und nass. Wer fährt denn schon im Jänner nach Ravenna? Eben. Aber Trost in einer warmen Stube bei deftiger cucina della mama ist nah: die Osteria dei Battibecchi mitten in der Altstadt, gleich ums Eck vom Hauptplatz in einem schmalen Durchgang, ist winzig, dafür mehr

kitchA – Sticks & Rolls

Die Asia Rolls sind wohl einer der Megatrends der Fusion Küche und inzwischen selbst in Wien angekommen. Das Wasabi hat welche auf der Karte. Das kitchA in der Marc Aurel Strasse ist hingegen voll & ganz darauf eingerichtet. Das Ambiente ist stylisch, für den genussfaktor fast schon zu sehr – mehr