Restaurants

34 Beiträge

El Túnel in Moiño

Auf der Suche nach unserem ersten Txuleton fahren wir ein Wenig abseits der Routen in die Berge. Nicht allzu weit von Castro Urdiales, direkt am markannten Steinbruch im Vallegón, gibt es im Weiler Moiño einige typische ländliche Restaurants, die unsere gesuchte Spezialität anbieten. Da auch noch Sonntag ist und wir mehr

Sideria Marcelo in Castro Urdiales

Hier im Norden Spaniens, wo Wein nicht unmittelbar gedeiht, hat sich eine Tradition des Apfelweins, des Sidre, eingebürgert. Auf Baskisch Sagardo. Der Cider hat hier an der Küste, wo es klimatisch für den Wein nicht taugt, eine tief verwurzelte Bedeutung in der Kultur erlangt. Txotx! Dazu gehört das unaussprechliche Txotx! mehr

Tapas + Pasta = Tapasta

Irene und Alfons betreiben in der Schottenfeldgasse seit über 10 Jahren ihr TAPASTA, eine Heimstätte für spanische Tapas und italienische Pasta – und natürlich eine Menge anderer Köstlichkeiten. Neben einer recht stabilen Karte von allerhand feinen Dingen – die typischen Tapas von Artischocken, Sardellen, Oliven und Thunfisch über herrlichen Serrano mehr

Einfach Sushi – frisch!

Sushi gibt’s mittlerweile an allen Ecken und Enden, nicht mal der Landchinese kann noch darauf verzichten. Allerdings bleiben richtig gute Suhsi ein Fall für den Sushimeister. Und auch wenn es einfacher geworden sein sollte, an passable Fischqualitäten zu kommen, so beginnt die eigentliche Challenge jenseits von Lachs und Thunfisch: am mehr

Saigon in Vienna

So richtig authentische asiatische Küche egal welcher Provenienz gibt es in Europa nicht eben oft – am ehesten natürlich noch an neuralgischen Orten wie der Chinatown in Central London – City of Westminster, um exakt zu sein. Sonst ist das Ergebnis meistens mehr oder weniger stark an den europäischen Geschmack mehr

Osteria del Tempo perso – Ravenna

Eines der feineren Lokale in Ravenna ist die Osteria del Tempo perso. 2004 gegründet, liegt sie etwas abseits der Trampelpfade aber dennoch im Herzen der Altstadt. Ein gemütliches Lokal mit ambitionierter Karte und passendem Weinkeller. Gerade richtig für einen nasskalten Tag im Jänner… Küchenchef Sivio Piccari hat sich der dezent mehr

Osteria dei Battibecchi

Kalt war’s den ganzen Tag – und nass. Wer fährt denn schon im Jänner nach Ravenna? Eben. Aber Trost in einer warmen Stube bei deftiger cucina della mama ist nah: die Osteria dei Battibecchi mitten in der Altstadt, gleich ums Eck vom Hauptplatz in einem schmalen Durchgang, ist winzig, dafür mehr

kitchA – Sticks & Rolls

Die Asia Rolls sind wohl einer der Megatrends der Fusion Küche und inzwischen selbst in Wien angekommen. Das Wasabi hat welche auf der Karte. Das kitchA in der Marc Aurel Strasse ist hingegen voll & ganz darauf eingerichtet. Das Ambiente ist stylisch, für den genussfaktor fast schon zu sehr – mehr

Bei Monsieur Paul im Le Sud

Wenn wir schon mal in Lyon sind, dann muss ein Besuch bei Monsieur Paul schon sein – heuer zum ersten Mal, nachdem der unermüdliche Paul Bocuse verstorben ist. Entschieden haben wir uns wieder für eine seine Brasserien – die Restaurants sind schlichtweg zu teuer für zwischendurch – und zwar für mehr

L’Atelier in Sommières

Nebenan in der Boulangerie von Marlène und Marc Carcassès hatten wir ja schon mal zu unserer Zufriedenheit zu mittag gegessen, nun waren wir abends auf der Suche nach einem typisch französischen aber nicht übertriebenen Lokal. Und siehe, gleich daneben, sozusagen an derselben Adresse, wurden wir fündig. Das L’Atelier tituliert sich mehr

Marlène et Marc Carcassès – Artisan Boulanger et Pâtisser in Sommières

Das mittelalterliche Städtchen Sommières am Vidourle ist ein Kleinod selbst in einer so überreich mit historischen Monumenten gesegneten Landschaft wie dem Departement Gard – hier hat sich viel vom originalen Flair erhalten. Inmitten solch eines touristischen Orts erwartet man in Sachen Kulinarik gemeinhin nicht allzu viel, bestenfalls ordentliches zu überteuerten mehr