Der Bartl in Hadersdorf

Diesen Bäcker und Konditor kennt man in einigem Umkreis für herausragende Backwaren und Mehlspeisen. Und das hat der genussfaktor natürlich gerochen, nachdem der Besuch beim Heurigen in Würde und Anstand zu Ende gegangen ist. Eine kleine Süßigkeit hintennach wäre allerdings nicht zu verschmähen gewesen, denkt er sich, und lässt sich von Freund Google geleiten.

Hadersdorf am Kamp

Hier an den Abhängen des Wagram liegen auf der ganzen Länge zwischen Kirchberg und Krems malerische Dörfer mit teils recht interessanten architektonischen und landschaftlichen Gegebenheiten. das Zentrum des recht kleinen Orts Hadersdorf etwa weist einen recht großen, fast kreisrunden Hauptplatz auf, also wirklich groß:

Der baumbestandene Hauptplatz nimmt ein erstaunlich großes Arreal ein

Bäckerei Bartl

Der Lokalmatador in Sachen Konditorei: man bereitet bodenständige Mehlspeisen ohne Tam, dafür mit allerbesten Zutaten und auf eine Weise, die immer wieder an die kundige Hausfrau denken lässt: man vermeidet die angelernten Konditorsünden und greift lieber beherzt in die lokale Tradition. Der Topfenstrudel war einfach himmlich locker und so was von topfig! Und das ist er leider nicht immer. Für die Eszterhazy-Torte im typischen Schichtbau verzichtete man auf die unsägliche Buttercreme und füllte stattdessen mit etwas Lockererem, zudem wurde in den Böden nicht mit Haselnüssen gespart. Insgesamt ein Gedicht, wie ich eine Eszterhazy-Schnitte sonst noch nicht gekriegt habe. berühmt ist man dem Vernehmen nach aber für die Punschkrapferl – nur waren die am Samstag Abend halt leider schon aus.

Ausreichend beschattet und luftig selbst an einem stickig heißen Abend
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.