Der Biasetto aus Padova in Udine

Luigi Biasetto ist Mâitre Patissier Chocolatier Confiseur Glacier – ausgebildet in Brüssel. 1997 nahm er an der Endrunde der Konditoren-Weltmeisterschaft teil, was immerhin eine nicht alltägliche Leistung darstellt – das haben wir anläßlich eines Besuchs auf der SIRHA in Lyon selbst gesehen. Sein Atelier und eine Pasticceria hat er in Padova, aber eher versteckt in der Vorstadt, sodass wir da noch nie hingekommen sind.

Entdeckt haben wir seinen zweiten Laden in Udine, auch der wieder in einer Gasse außerhalb der frequentierten Innenstadt, wo man sie beim Herumstrolchen eigentlich nicht findet. Wir hatten das Glück, in der Gegen zu parken und kamen zufällig vorbei…

Biasetto, Udine: die Törtchen nach bester französischer Tradition

Leider haben die feinen Stücke trotz Behutsamkeit etwas unter dem Transport gelitten. Das erinnert mich an Sébastien Buillet in Lyon: als er mitbekommen hat, wir wollten seine Kreationen im Flugzeug transportieren, wollte der Meister sie uns nicht mehr verkaufen. Und nur unter langer Anleitung, wie zu kühlen, verstauen und dergleichen mehr tat er’s schließlich doch… Irgendwie zu recht, wie man an diesen Beschädigungen sehen kann.

Geschmacklich hat das dem Haselnusscreme-Törtchen natürlich keinerlei Abbruch getan.

Die Kreationen von Luigi Biasetto können sich auch angedepscht noch sehen lassen

Wir haben einen neuen Fixpunkt in Udine – und Padua!

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.