Reisen

116 Beiträge

Boliña El Viejo in Gernika

Ein kleines Gasthaus, ein Beisl – so würde man daheim in Österreich sagen – für die Nachbarschaft: rammelvoll zum Mittagstisch, da gut und günstig. Das Restaurant Boliña El Viejo in Gernika bietet Cocina Vasca, traditionelle baskische Küche, schnörkellos, reduziert auf das, was die Leute tagtäglich wollen. Entsprechend ist natürlich das mehr

Gasteizko Merkatua in Vitoria-Gasteitz

Eine Markthalle – dem Vernehmen nach die modernste Markthalle imm ganzen Baskenland – steht in der Hauptstadt der Gemeinschaft Euskal Autonomia Erkidegoa, der autonomen Region Baskenland in Spanien, Vitoria-Gasteitz. Zugegeben, modern ist sie, die neue Halle! Das erweist sich vor allem, wenn man hinter die Kulissen blickt: in den Zeilen mehr

Cafe Bar Usuan in Elgoibar

Elgoibar tief im Tal des Deba ist nun wahrhaft keine Perle des Tourismus, ganz entgegen dem von der Stadt herausgegebenen Prospekt. Sehenswert ist einzig das barocke Ensemble der Kalegoen Plaza, begrenzt durch die Kirche San Bartolomé, die Bürgermeisterei mit angemauertem Arreal für das Pelota Spiel und gegenüber einem prunkvollen Wohnbau mehr

Gozoteguia Sayalero in Zarautz

An Konditoreien ist das Baskenland wahrlich nicht arm, auch nicht an guten. Genauso wie auf sterneprämierte Küche verstehen die Basken sich auf herausragende Backwaren und Süßigkeiten – letzteres die genaue Bedeutung des Wortes Gozoteguia. wir würden solch eine Institution Konditorei nennen, die Spanier Pasteleria. Am Sonntagmittag stehen die Einheimischen, die mehr

beti jai in Donostia

Ok, hier macht man zuallererst mal auf Neon und Stylish. Die Auswahl der Pintxos ist auf den ersten Blick etwas kleiner als anderswo, aber die Kreationen sind ausgefeilter, passend zum Dekor, möchte man meinen. Die Theke ist lang, die Auswahl groß, wenn auch nicht so exorbitant wie andernorts in Donostia, mehr

Taberna Aralar in Donostia

Weitaus bodenständiger als die kerrika taberna, aber fast nebenan in der Altstadt von Donostia (San Sebastián) bietet die Taberna Aralar eine reiche Auswahl an Pintxos, die aber kulinarisch weniger ausgefeilt sind. Man arbeitet hier mit den typischen Zutaten Nordspaniens und des Baskenlands, den Boquerones und Achoas, dem Ziegenkäse, Schinken und mehr

karrika taberna in Donostia

Für den genussfaktor der Platz, um die sagenhaften Pintxos de Donostia zu verkosten: die karrika taberna in der Altstadt von Donostia (San Sebastián). Gemütliches Ambiente, freundliche Bedienung, geduldige und erschöpfende Auskunft über die verschiedenen Pintxo-Kreationen entlang der Theke… leider kann man nicht alles kosten, was einem den Mund wässig werden mehr

Casa Aramendia, Chocolatero in Donostia

Um es gleich vorweg zu nehmen: die Casa Aramendia ist in Sachen Pralinen erst gar nicht der Rede wert. Allein, die Pralinen wollen und wollen nicht nach dem schmecken, was angegeben ist. Wir hatten: Sagardoz (angeblich mit Cider-Gelee), Pistacho (Pistazien), Pasion (Passionsfrucht) und Choco-Caramelo (Karamell). Einzig die Passionsfrucht war eindeutig mehr

Maestro heladero Carlos Arribas, Donostia

Hier ist eingangs gleich mehreres zu übersetzen: der Maestro heladero ist ein Meister der Eismachergilde. Und Donostia ist der baskische Name für das mondäne Seebad San Sebastián nahe der französischen Grenze, sozusagen ein Biarritz der spanischen Seite. Carlos Arribas betreibt hier und in Zarautz seit 1990 seine Gelaterias: man hat mehr

Ondargain – das Strandcafe in Deba

Das Städtchen Deba an der Mündung des gleichnamigen Flusses glänzt mit einem schmalen aber schönen und gepflegten Strand. Und natürlich hat’s dort auch ein Strandcafe. Alles da, was ein Baske für seinen Vormittag braucht: ein paar Leute zum Plaudern, ein Kaffee, ein Bierchen und ein Gläschen Wein. Bilder und Stories mehr

Gozoteguia Kaku, Balmaseda

Wie fast alles auf Baskisch nahe unverständlich: eine Gozoteguia ist eine Konditorei – also wörtlich und ziemlich geradlinig: Süßwaren. Mitten in Balmaseda findet sich in den Arkaden am Platz von San Severin eine alte Konditorei mit hervorragendem Angebot an ebensolchen gozoteguia: Eigentlich würde die exklusive Lage erfahrungsgemäß ja gegen das mehr

El Cantábrico in Comillas

Dort einzukehren ist einerseits so verkehrt wie andererseits richtig. Das Städtchen Comillas westlich von Santander in Kantabrien hat einen winzigen Hafen, und dort lauern einige Fischrestaurants. Hier ist es eher ruhig, der Trubel der Stadt mit seiner Gaudi-Sehenswürdigkeit ist hier kaum zu spüten – ab und zu tuckert ein Touristen-Zug mehr

El Túnel in Moiño

Auf der Suche nach unserem ersten Txuleton fahren wir ein Wenig abseits der Routen in die Berge. Nicht allzu weit von Castro Urdiales, direkt am markannten Steinbruch im Vallegón, gibt es im Weiler Moiño einige typische ländliche Restaurants, die unsere gesuchte Spezialität anbieten. Da auch noch Sonntag ist und wir mehr

Argia Pintxo Leku in Bilbao

Wer in Bilbaos Altstadt lange sucht, wird fündig: es gibt jede Menge Bars mit Pintxos, aber nur wenige haben das Flair, nach welchem dem genussfaktor an diesem warmen Juni-Nachmittag so war. An anderen Tagen ist das zum Glück anders, aber an diesem speziellen war es leider so und nicht anders. mehr

Mercado de la Ribera in Bilbao

Wo einst unter offener Überdachung das Händlerleben pulsierte, steht nun der ansprechende Neubau der Markthalle von Bilbao, von den Einheimischen kurz La Ribera genannt. Die Fassade ist alles andere als wuchtig, die Gestaltung mit umlaufenden Balkonen und ornamentalen Gittern bricht die Spiegelung der gegenüber stehenden Altstadthäuser und sorgt so für mehr