Frühstück im Kuchltheater

Sonntags ist es in Bad Ischl eher mühsam, zu einem Frühstück zu kommen: vor lauter Familienfreundlichkeit für die Mitarbeiter haben die meisten Kaffeehäuser einfach zu. Eine immerhin interessante Haltung in einer Tourismusgemeinde mitten in der Hochsaison.

Und beim Immervoll ist es – wie der Namen besagt – immer voll, und zwar so, dass einerseits das Warten auf ein Plätzchen indiskutabel lang dauert, andererseits das Personal sichtlich überfordert ist und nahezu nichts mehr geht, wohl wegen zu vielen Frühstückswilligen… Was wiederum am Rest der Bad Ischler Gastronomen liegen mag.

So strolchen wir weiter auf der Suche nach einem sonntäglichen Frühstück, bevorzugt mit Draußensitzen: das Café Ramsauer ist zu, das Café Angusta natürlich auch. Da entdecken wir in der Ecke am Kreuzplatz ein paar bunte Tische und Sessel unter einer riesigen Linde, die zum Kuchltheater gehören.

Bad Ischl, Kuchltheater

Was auf den ersten Blick wie eine Smoothie-Bude aussieht, in der einem Gesundheit vor Genuss droht, erweist sich dann aber doch als properes Frühstücksdomizil. Eine umfangreiche Frühstücksliste lädt zum Ankreuzen ein, gebracht wird es dann gleich mehrstöckig – und in angemessen kurzer Zeit! Endlich Frühstück!

Bad Ischl, Kuchltheater: das Frühstück kann sich sehen lassen

Die weichen Eier auf dem richtigen Punkt, phantastischer Prosciutto, frisch geschnitten, einzig beim Baguette sind wir inzwischen besseres gewohnt: es ist halt das Weißbrot, das man landläufig fälschlicherweise als Baguette bezeichnet, nur weil es in einer langen Stange gebacken wird. Leider reicht der Arm der französischen Bäckerinnung nicht bis zu uns, um hier dieselben strengen Regeln wie in Frankreich durchzusetzen. Nichts desto trotz, es ist tolerabel, weil auch am Sonntagmorgen frisch, man muss sich nur das falsche Etikett wegdenken und sich vorsagen, es ist ein Weißbrot. Besser können sie’s in Österreich halt nicht… Was etwas über die Bäcker aussagt, nicht über das Kuchltheater, wohl gemerkt.

Dafür sind die Marmeladen von der guten Sorte, Marke hausgemacht oder zumindest so gut wie. Und es gibt zum Ei geriebenen Timut-Pfeffer (der Link zum safranoleum ist keine Werbung, die genussfaktors verbindet schon eine längere Freundschaft mit dem Betreiber, und wir beziehen einen Teil unserer Gewürze von Hannes): phantastisches Aroma von Grapefruit! Was für eine noble Idee!

Zur Krönung kann man sich auch einen Prosecco rosé dazu vergönnen! Es ist ja sozusagen schon spätere Frühstücks-Zeit. Und wir sind im Urlaub…

Bad Ischl, Kuchltheater: Frühstück mit Prosecco Rosé

Tag gerettet! Unser immerwährender Dank gebührt den freundlichen Zwei vom Kuchltheater! Wenn Sie in Bad Ischl sind, liebe Leser, gehen Sie hin und lassen Sie sich vom vordergründigen Gesund-Ambiente nicht abschrecken! Hier gibt’s richtiges Frühstück!

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ein Gedanke zu “Frühstück im Kuchltheater”