Apfelkuchen mit Walnüssen

Ein Rezept aus dem Apfelkuchen-Buch von Elisabeth Bangert. Ich habe nur zusätzlich die Eier getrennt und mit den Klaren Schnee geschlagen und untergehoben. Und ein klein Wenig Milch durch einen Schuss Rum ersetzt. Aber ansonsten wie im Buch. Der genussfaktor kann’s halt nicht lassen!

Die Walnüsse sind noch immer vom eigenen Baum, Ernte Herbst 2018. Damit sich die Mühe, die auszulösen, auch so nach und nach lohnt…

Print Friendly, PDF & Email
Rezept drucken
Apfelkuchen mit Walnüssen
Menüart Mehlspeisen
Küchenstil Österreich
Vorbereitung 20 Minuten
Kochzeit 55 Minuten
Portionen
Personen
Zutaten
Menüart Mehlspeisen
Küchenstil Österreich
Vorbereitung 20 Minuten
Kochzeit 55 Minuten
Portionen
Personen
Zutaten
Anleitungen
  1. Das Backrohr auf 180 Grad vorheizen. Rechteckform mit Backpapier auslegen oder mit Butter einstreichen.
  2. Die Äpfel schälen, Kerngehäuse entfernen, vierteln und raspeln.
  3. Die Eier trennen und die Klare mit einer Prise Salz zu steifem Schnee schlagen. Die Walnüsse grob hacken.
  4. Warme Butter mit Zucker und Vanillezucker cremig rühren. Die Dotter einarbeiten.
  5. Mehl und Backpulver gut vermischen, portionsweise zum Teig geben und einrühren.
  6. Kakaopulver, Zimt, Äpfel und Walnüsse zugeben und einarbeiten.
  7. Vorsichtig den Schnee unterheben.
  8. Masse in die Form füllen und bei 180 Grad ca. 55 Minuten backen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.