Erdäpfel-Radicchio-Suppe

Ein leichtes Süppchen mit der erfrischenden Bitternote von Radicchio: es enthält zwar die Kohlehydrate eines einzelnen Erdapfels, dafür aber kein Schlagobers – und ist trotzdem schön cremig.

Radicchio

Als bitterstoffhaltiges Zicchoriengewächs erfreut sich der Radicchio hierzulande leider nur eingeschränkter Beliebtheit – allenfalls in die Blattsalate gehobener Ansprüche hat er es inzwischen geschafft. In Italien dagegen sind die verschiedenen Sorten allgegenwärtig und werden in allerhand Rezepten kreativ eingesetzt.

Radicchio

Hier dient er als Geschmacksgeber für eine einfache Suppe auf der Basis von Erdäpfeln. Das Ergebnis ist fein abgestimmt, die Bittere des Radicchio kommt gut zur Geltung, wird aber nicht dominant. So einfach kann das gehen…

Erdäpfel-Radicchio-Suppe

Vorbereitungszeit 5 Min.
Zubereitungszeit 15 Min.
Arbeitszeit 20 Min.
Gericht Suppe, Suppentag
Land & Region Italien
Portionen 2 Personen

Zutaten
  

  • 1 Stk Radicchio faustgroß
  • 1 Stk Erdapfel eher nur eine halbe Faust groß
  • 1 Stk Zwiebel klein
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 1 EL Olivenöl
  • 3/4 l Gemüsesuppe
  • Muskatnuss, Pfeffer, Salz

Anleitungen
 

  • Den Erdapfel schälen und würfeln, desgleichen die Zwiebel. Den Knoblauch schälen und fein hacken.
  • Das Olivenöl anwärmen und die geschnittenen Gemüse zugeben, leicht anschwitzen.
  • Mit der Gemüsesuppe löschen und nach einmaligem Aufwallen zugedeckt sanft köcheln lassen.
  • Den Radicchio in Streifen und dann nochmal quer schneiden.
  • Nach etwa 10 Minuten den Radicchio zugeben und weitere 4-5 Minuten köcheln lassen.
  • Das Süppchen mit dem Pürierstab fein pürieren.
  • Abschmecken mit Muskatnuss, Pfeffer und Salz.

Notizen

Obenauf eigenen sich frische Sprossen, wir hatten grade welche vom Roten Senf. Sie geben eine dezente Schärfe dazu, was sich nicht schlecht gemacht hat.
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating