Winzerin aus Leidenschaft

Wie lange kenne ich Barbara schon? Schwer zu sagen, das reicht wohl an die Anfänge dieses Jahrhunderts zurück… Und sie war damals in einem ganz anderen Metier tätig. Aber irgendwann hat sie beschlossen, den väterlichen Weinbau zu übernehmen – und sie macht das seither mit Bravur!

Am Ausgang des lieblichen Kamptals, einer österreichischen Weinbauregion par excellence, im traditionsreichen Winzerort Zöbing am Heiligenstein bewirtschaftet Barbara Öhlzelt eine verstreute Reihe von Flächen. Und das ermöglicht, sehr unterschiedliche, in ihrem jeweiligen Terroir verwurzelte Weine zu keltern. Ihre Rieslinge vom Kogelberg sind mehr als nur exzellent, auf dem regionaltypischen Gneis und Granit gedeihen immer wieder prämierte Jahrgänge.

Traditionelle Veltliner mit moderner Note

Der genussfaktor ist hingegen ein echter Fan der leichten, spritzigen Weine, die unter dem Label KITZ abgefüllt werden: der Gemischte Satz begeistert mich seit Jahren! Aber auch der zartgelbe Grüne Veltliner ist mit seinen feinen, zurückhaltenden Pfefferaromen und Zitrusnoten ein echter Genusswein.

Aber auch die Grünen Veltliner vom Seeberg und direkt aus dem Garten hinterm Preßhaus – beides Prädikatsweine Kamptal DAC – bergen Begeisterungspotential.

Viel Freude bereiten dem genussfaktor natürlich auch die Chablis – österreichisch Weißburgunder – vom Ried Hasel. Zu Meeresfrüchten oder Fischgerichten eine echte Alternative zu den hierzulande überteuerten Franzosen.

Falls sie grade Tag der offnen Kellertür hat, kann man das alles im gemütlichen alten Presshaus verkosten (oder man fragt telefonisch an).

Weingut Barbara Öhlzelt: im Presshaus ist es extrem gemütlich

Der Kamptal Verjus

Innovationsfreude bewies sie 2007 mit der Produktion des ersten heimischen Verjus, der seither unter dem Namen Kamptal Verjus vermarktet wird. Inzwischen ist das Angebot auf drei verschiedene Sorten angewachsen: Grüner Veltliner, Grüner Veltliner plus d’acidité und Zweigelt.

Brut Nature

Mi der Linie Brut Nature hat Barbara nunmehr einen Jahrgangssekt im Programm, der sich extrem trocken und dabei fein moussierend trinkt. Der aktuelle Jahrgang 2016 ist ein gelungener Vorstoß auf neues Terrain.

Gaumenfreuden

Gemeinsam mit Haubenkoch Karl Schwilinsky lädt Barbara auch regelmäßig zu kulinarischen Entdeckungen – natürlich in Begleitung ausgewählter eigener Kreszenzen. Näheres dazu über die Weinberggeiss

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ein Gedanke zu “Winzerin aus Leidenschaft”