Schokokuchen mit Kriecherl

In meiner Kindheit sollten wir sie nicht vom Baum essen, schon gar, wenn sie noch nicht ganz reif waren. Furchtbares Bauchweh war die angedrohte Folge. Ich kann mich an derlei Malaisen allerdings nicht mehr erinnern.

Kirschpflaume oder Kriecherl?

Womöglich ist der Volksmund bei uns da ungenau. Wir nennen die weißen wie die roten von den kleinen, runden Früchten Kriecherl. Neuerdings werden sie im Waldviertel sogar wieder als regionale Spezialität kultiviert.

Die Verwirren wird dadurch noch gesteigert, dass es eine Kriechen-Pflaume gibt und eine Kirschpflaume. Erstere wird angeblich auch Kriecherl genannt, letztere nicht, was aber eher auf zu geringer Informiertheit von Seiten der Autoren zu beruhen scheint. Ich kenne jedenfalls die Kirschpflaume seit meiner Kindheit als Kriecherl. Und der Volksmund lügt bekanntlich nicht!

Kriecherl (auch: Kirschpflaume)

Die Früchte schmecken säuerlich, erst wenn sie ganz durchgereift sind richtig süß. Im Kuchen machen sie gerade durch ihre ausgeprägte Säure gute Figur.

Die erste Ernte: nur schnell mal gepflückt, was aus dem Stand erreichbar war – und die allerersten Brombeeren…

Kriecherl und Brombeeren

Schokokuchen mit Kriecherl

Vorbereitungszeit 20 Min.
Zubereitungszeit 40 Min.
Arbeitszeit 1 Std.
Gericht Mehlspeisen
Land & Region Österreich
Portionen 10 Personen

Zutaten
  

  • 400 g Kriecherl
  • 180 g Butter zimmerwarm
  • 150 g Staubzucker
  • 1 EL Vanillezucker
  • 4 Stk Eier zimmerwarm
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Zimtpulver
  • 2 EL Kakopulver
  • 220 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 220 g Schokolade
  • 125 ml Rotwein

Anleitungen
 

  • Das Backrohr auf 180 Grad vorheizen. Die Kriecherl entsteinen. Schokolade im Wasserbad auf mittlerer Hitze schmelzen.
  • Die Eier trennen und die Klare mit einer Prise Salz zu steifem Schnee schlagen.
  • Die weiche Butter mit dem Staubzucker und dem Vanillezucker schaumig rühren. Die Dotter nacheinander einrühren.
  • Die geschmolzene Schokolade einarbeiten.
  • Das Mehl sieben und mit dem Backpulver, Kakaopulver und Zimt vermischen.
  • Mehlmischung und Rotwein abwechseln in den Teig einarbeiten.
  • Teig in eine Tortenform füllen und mit den Kriecherln belegen.
  • Bei 180 Grad etwa 40 bis 45 Minuten backen.
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating