Mercado de la Ribera in Bilbao

Wo einst unter offener Überdachung das Händlerleben pulsierte, steht nun der ansprechende Neubau der Markthalle von Bilbao, von den Einheimischen kurz La Ribera genannt.

Mercado Ribera, Bilbao: hinter der zierlichen Fassade verbirgt sich eine ansehnliche Halle

Die Fassade ist alles andere als wuchtig, die Gestaltung mit umlaufenden Balkonen und ornamentalen Gittern bricht die Spiegelung der gegenüber stehenden Altstadthäuser und sorgt so für einen harmonischeren Eindruck.

Mercado Ribera, Bilbao: Glasfronten und bunte Fenster gegen die Altstadt zu
Mercado Ribera, Bilbao: hier ist noch viel Platz
Mercado Ribera, Bilbao

Architektonisch dem Jugenstil nachempfunden, präsentiert sich die Halle sehr aufgeräumt und weitläufig, die Dachkontruktion läßt viel Licht ins Obergeschoss. Hier findet sich die übliche Mischung des Angebots, von Fleisch und Fleischwaren über Fisch und Meeresgetier bis zu Konserven und Gemüse.

Natürlich verfügt der Mercado Ribera auch über etwas, das man neudeutsch Food Court nennen müsste, wenn es nicht in südlichen Markthallen sowieso Tradition wäre, neben den Verkaufsständen auch Raum für die Verköstigung und den einen oder andern Umtrunk während des Marktbesuchs zu schaffen.

Mercado Ribera, Bilbao: das Leben spielt sich natürlich im Food Court ab
Mercado Ribera, Bilbao: übervolle Theken
Mercado Ribera, Bilbao: Feines vom Schein – Torreznos und Jamón

Besucht haben wir: La Vermuteka und Me Tienes Frita. Obwohl: es hätt‘ da noch viel, viel mehr gegeben! Schade, dass man weder genügend Zeit noch ausreichend Ernährungsspielraum hat, um das alles aus- und durchzukosten.

Mercado Ribera, Bilbao: die History in Fotodokumenten
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.