Karamellisierter Apfel-Bananen-Kuchen

Das ansprechende Design ist ja inzwischen hinlänglich bekannt: der Kuchen wird verkehrt herum geschichtet, zuunterst Butte und Zucker, darauf die Früchte für das dekorative Aussehen – und darüber die Kuchenmasse.

In diesem Fall mussten ein paar überlagerte Bananen verarbeitet werden, die wir vor unserem Trip nach Ravenna nicht mehr verzehrt haben – und die dann im Kühlschrank vergeblich auf bessere Tage gewartet haben. Ich habe sie in die Kuchenmasse eingearbeitet.

Das Rezept ist freihändig zustande gekommen, die Zutaten sind nicht gewogen. Also ist das Rezept eine nicht-exakte Rekonstruktion aus dem Kurzzeitgedächtnis…

Karamellisierter Apfel-Bananen-Kuchen

Für solche Kuchen nehme ich am liebsten die Silikonformen mit Glasboden. Die gleichmäßige Hitzeverteilung sorft für feines Karamell und ein adrettes Bild.
Vorbereitungszeit 15 Min.
Zubereitungszeit 30 Min.
Arbeitszeit 45 Min.
Gericht Mehlspeisen
Land & Region Österreich
Portionen 1 Formen

Zutaten
  

  • 3 Stk Äpfel
  • 1/2 Stk Zitrone Saft
  • 3 Stk Bananen
  • 100 g Butter geschmolzen
  • 200 g Rohrzucker
  • 5 Stk Eier
  • 1 Prise Salz
  • 75 g Mehl
  • 3 EL Speisestärke
  • 1 1/2 TL Backpulver
  • 100 g Mandeln gerieben
  • 2 EL Rum

Anleitungen
 

  • Das Backrohr auf 200 Grad vorheizen.
  • Die Böden der Formen dick mit etwa der Hälfte der Butter bestreichen, etwas davon auf die Ränder der Formen pinseln. Die Hälfte vom Zucker gut auf die Böden verteilen.
  • Äpfel schälen und das Kerngehäuse ausstechen, in knapp fingerdicke Scheiben schneiden. Die Apfelscheiben auf den Böden verteilen und ein ansprechendes Muster legen.
  • Die Eier trennen. Die Eiklare mit einer Prise Salz zu steifem Schnee schlagen.
  • Die Bananen schälen und mit den Dottern und den Resten von Zucker und Butter schaumig rühren. Mehl, Stärke, Backpulver, Mandeln und Rum einarbeiten. Den Schnee vorsichtig unterheben.
  • Den Teig über die Apfelscheiben verteilen und die Formen ausfüllend glattstreichen.
  • Bei 200 Grad etwa 30 bis 35 Minuten backen. Nach dem Auskühlen vorsichtig stürzen - et voilà!
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating