Asia Süppchen mit Koriander

Für diese asiatische Gemüsesuppe wird schon beim Ansetzen in die typischen Geschmacksrichtung gelenkt: in den Topf kommen neben den heimischen Suppengemüsen (Karotte, gelbe Rübe, Petersilie, Sellerie, Lauch, Zwiebel und Knoblauch, ein Paradeiser) auch Stangensellerie, zwei Stengel Zitgronengras, ein Stück Ingwer sowie als Gewürze noch einige grüne Kardamomkapseln, ein paar Limettenblätter und eine getrockenete Chilischote.

Asia-Suppe

Entscheidend für den runden Geschmack ist dann der Limettensaft – aber der kommt erst am Schluss dazu. Und natürlich darf auf keinen Fall frischer Koriander fehlen!

Asia-Suppe mit Koriander

Asia Süppchen mit Koriander

Vorbereitungszeit 5 Min.
Zubereitungszeit 2 Stdn.
Arbeitszeit 2 Stdn. 5 Min.
Land & Region Asien
Portionen 12 Personen

Zutaten
  

Suppe

  • 300 g Petersilwurzel
  • 200 g gelbe Rüben
  • 400 g Karotten
  • 100 g Sellerieknolle
  • 1 Stange Lauch
  • 5 Zehen Knoblauch
  • 1 Stk Zwiebel
  • 4 Stk Lorbeerblätter
  • 1 EL Pfefferkörner
  • 3 EL Sonnenblumenöl
  • 1/4 l Weißwein
  • 2 Stk Stangensellerie
  • 1 Stk Paradeiser
  • 1 Stk Ingwer daumengroß
  • 2 Stengel Zitronengras
  • 3-4 Stk Kardamomkapseln grün
  • 4 Stk Limettenblätter
  • 1 Stk Chilischote frisch oder getrocknet
  • 4-5 Stengel Petersilie

Einlage

  • 1/8 l Limettensaft oder 1/2 Limette
  • 2-3 Stk Karotten
  • 150 g Sojasprossen
  • 1-2 EL Sojasauce

Anleitungen
 

  • Zwiebel und Knoblauch brauchen nicht geschält zu werden, Zwiebel nur grob in Achtel schneiden, Knoblauchzehen ganz lassen. Die Lauchstange in drei oder vier Teile schneiden.
  • Die anderen Suppengemüse zuputzen und in Stücke schneiden. Für das Anrösten sind kleinere Stücke besser.
  • Sonnenblumenöl in einem großen Suppentopf erhitzen und die Gemüse samt Lorbeerblättern und Pfefferkörnern darin kräftig anrösten.
  • Inzwischen das Zitronengras längs halbieren und quer ein oder zwei Mal teilen. Das Aufschneiden ist wichtig für die Entfaltung des Aromas.
  • Stangensellerie in fingerlange Stücke teilen.
  • Das angeröstete Gemüse mit dem Weißwein löschen, Flüssigkeit verdampfen lassen, dann Topf mit Wasser auffüllen und aufkochen.
  • Die restlichen Gemüse und Gewürze zugeben und zugedeckt für etwa 2 Stunden sanft köcheln lassen.
  • Nach dem Abseihen die Suppe salzen oder mit Sojasauce würzen und danach mit bis zu 1/8 l Limettensaft abschmecken. Aber eher vorsichtig angehen und zwischendurch probieren. Auf jeden Fall sollte die Suppe dadurch schmeckbar runder werden.
  • Für die Einlage Karotten zuputzen und in dünne Scheibchen schneiden, in der fertigen Suppe bissfest kochen, ganz zum Schluss noch für 1 Minute die Sojasprossen mitgaren.
  • Servieren mit frischem Koriandergrün.
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating