Schmorgurke mit Kabeljau

Kabeljau ist dem genussfaktor stets ein ausgewählter Genuss. Wenn zwar absolut unklar ist, wo die Bezeichnung herkommt, ob aus dem Spanischen oder doch dem Baskischen oder gar dem Niederländischen, so ist meist doch klar, woher der Fisch stammt. Gefangen im Nordatlantik, sagt mein Händler. Nachdem ich in diesen Dingen sowieso niemandem wirklich vertraue, kann das jetzt stimmen mit der Nachhaltigkeit oder auch nicht. Der Fisch ist aber schon tot, wenn auch nicht lang: also gibt es frischen Kabeljau – aus der Pfanne.

Da unser Garten grade neben einer Paradeisplage auch reichlich Feldgurken hervor bringt, liegt es nahe, mal wieder Gurke zu schmoren. Das geht mit allen Arten von Gurken, wobei: für Gürkchen gibt es sicher andere Verwertungsmethoden, die weniger Arbeit machen.

Print Friendly, PDF & Email
Rezept drucken
Schmorgurke mit Kabeljau
Menüart 5 - Hauptgericht
Küchenstil Österreich
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 20 Minuten
Portionen
Personen
Zutaten
Kabeljau
Schmorgurke
Menüart 5 - Hauptgericht
Küchenstil Österreich
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 20 Minuten
Portionen
Personen
Zutaten
Kabeljau
Schmorgurke
Anleitungen
Kabeljau
  1. Die Fischfilets bei Bedarf zuputzen und entgräten, obwohl das beim Kabeljau ja nicht notwendig sein sollte. Ich salze die Fische nicht, aber das kann man halten wie man möchte.
  2. Fischfilets rundum mit dem Mehl stauben.
  3. Olivenöl und Butter erwärmen und die Filets darin langsam rundum knusprig braten.
Schmorgurke
  1. Die Gurten schälen, längs halbieren und die Kerngehäuse herausschaben. Gurken dann blättrig schneiden.
  2. Knoblauch schälen und fein hacken. Dill abzupfen und grob hacken.
  3. Butter erwärmen, Knoblauch anschwitzen , Gurke darin dünsten. Auf kleiner Flamme etwa 15 Minuten schmoren lassen, öfter mal durchrühren. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.