Moussaka

Und jedes Jahr im Sommer überkommen mich Gelüste nach der griechischen Küche. Das essen wir auf einmal zweimal am Tag Feta, ich brat‘ uns Souvlaki – und natürlich darf dann das Moussaka nicht fehlen!

Print Friendly, PDF & Email
Rezept drucken
Moussaka
Eine ziemlich ölige Angelegenheit. Aber wer je in Griechenland abseits von Touristenrestaurants Moussaka von der Oma genossen hat, weiß schon, dass sich das erstens nicht verhindern und zweitens nur mit Mengen von Ouzo bekämpfen lässt.
Menüart 5 - Hauptgericht
Küchenstil Mittelmeer
Vorbereitung 25 Minuten
Kochzeit 50 MInuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Bechamel
Menüart 5 - Hauptgericht
Küchenstil Mittelmeer
Vorbereitung 25 Minuten
Kochzeit 50 MInuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Bechamel
Anleitungen
Vorbereitungen
  1. Die Erdäpfel in der Schale kochen, schälen und in Scheiben schneiden. Zwiebel schälen udn fein hacken. Die Melanzani in Scheiben schneiden, Enden weggeben. Oft wird empfohlen, die Scheiben zu salzen und in ein Sieb zu stapeln, um Bitterstoffe heraus zu lösen. Macht in Griechenland kein Mensch und ist auch nicht nötig.
  2. Die größere Menge Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Melanzanischeiben darin beidseitig durchbraten. Sie nehmen zunächst viel Öl auf, geben es aber wieder ab, wenn sie durch sind. Mager im klassischen Sinn wird ein Moussaka nie! Alternativ habe ich sie auch schon mit viel weniger Öl in einer gerippten Grillpfanne geröstet, da besteht allerdings die Gefahr, dass die Melanzani in der Konsistenz leicht zäh geraten.
  3. Die Zwiebeln mit sehr wenig Öl in einer großen Pfanne anschwitzen, das Faschierte zugeben: es hat selber Fett genug. Gut durchbraten und mit etwas Salz, Pfeffer, Muskatnuss, Zimt, Minze und Origano würzen. Zimt und Minze sollten am Ende noch am Gaumen präsent sein!
Bechamel
  1. Für das Bechamel Öl in einem Stahltopf erhitzen, das Mehl einstreuen und zu einem dicken Brei verrühren. In mehreren Schritten mit der Milch ablöschen, bis eine dickliche, aber flüssige Masse entsteht. Mit etwas Salz und Muskatnuss würzen, einen Großteil vom geriebenen Käse unterrühren.
Auflauf schichten
  1. In eine Auflaufform schichten: zuunterst die Erdäpfelscheiben, mit Stückchen flächig auspolstern. Darüber das Faschierte einfüllen und mit den gebratenen Melanzani abdecken. Obenauf kommt eine dicke Schicht von der Käse-Bechamel. Mit dem restlichen geriebenen Käse bestreuen.
  2. Bei 200 Grad im Rohr für etwa 50 Minuten backen. Butterstückchen braucht's obenauf keine, das wird auch so!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.