Nashville Style Chicken Tenders

Mit meinem Airfryer ist das so eine Geschichte: manches mach ich immer damit – Braterdäpfel und sowas wie Fritten, wenn man das Ergebnis denn so nennen will. Optimal ist das Ergebnis nur in Hinblick auf die Reduktion des Fettgehalts gegenüber dem klassischen Frittieren. Für manche Sachen geht das ganz gut, die Ergebnisse sind im Rahmen des Tolerierbaren. Anderes wird einfach nicht zufriedenstellend…

Was aber immer wieder wirklich gut geht, sind kleine Hühnerschnitzel – die werden im Airfryer knusprig, bleiben auch schön saftig, wenn man die Garzeit nicht übertreibt… Und man kann mit der Panade unendlich viele Experimente machen.

Fried Chicken

Das amerikanische Fried Chicken – und speziell das Deep Fried Southern Chicken – hat mich immer schon magisch angezogen. Eine Perversion in Fett… Aber schließlich kann ich auch an einem reschen Backhendl nicht vorbeigehen.

Eine deutlich schonendere Abart ist das Airfryed Chicken – und es macht sich obendrein fast von allein. Einzig die Panade muss zubereitet und appliziert werden.

Nashville Style Chicken Tenders

Nashville Style

Eigentlich wäre das ja ein Nashville Style Hot Chicken… aber im Hause genussfaktor geht hot einfach gar nicht. Neben Bröseln kommen für den Nashville Style rauchiges Paprikapulver, Oregano, geriebene Zitronenschale, Knoblauch- und Zwiebelpulver sowie Salz und Pfeffer zum Einsatz. Diese Mischung mit Bröseln duftet schon von allein verführerisch…

Nashville Style Chicken Tenders

Bis auf die Gewürze eigentlich ein normales paniertes Hühnerschnitzel. Man lässt aber das Mehl als erste Schichte weg. Dafür hab ich ein Ei dazu gegeben, das im Original nicht vorkommt. Das schien mir klebetechnisch vonnöten. Hab's aber nie anders probiert.
Vorbereitungszeit 10 Min.
Zubereitungszeit 15 Min.
Arbeitszeit 25 Min.
Gericht 5 - Hauptgericht
Land & Region USA
Portionen 2 Personen

Zutaten
  

Airfryed Chicken Tenders

  • 400 g Hühnerbrust
  • 1/4 l Milch oder Buttermilch
  • 1 Stk Ei
  • 1 EL Paprikapulver am besten geräuchert
  • 1 EL Origano gerebelt
  • 1 EL Salz oder weniger, nach Gusto
  • 1 EL Zwiebelpulver
  • 1 TL Knoblauchpulver
  • 1 Prise Pfeffer frisch gemahlen
  • 100 g Semmelbrösel oder Panko
  • Erdnussöl am besten im Sprüher

"Hot" Sauce

  • 1/16 l Erdnussöl
  • 2 EL brauner Zucker für hiesige Geschmäcker vielleicht bis zu 1/3 weniger, ist echt süß - aber eben typisch amerikanisch
  • 1/2 TL Chayennepfeffer oder weglassen, falls "hot" nicht sein soll
  • 1 EL Paprikapulver am besten geräuchert
  • 1 EL Dijon-Senf
  • 1 EL Knoblauchpulver
  • 1/2 EL Salz
  • 1 Schuss Whiskey für Kinder natürlich weglassen

Anleitungen
 

Airfryed Chicken Tenders

  • Das Ei mit einem EL Milch oder eine Spritzer Schlagobers versprudeln.
  • Die Hühnerbrüste in längliche Streifen schneiden. Dabei auf halbwegs gleiche Dicke achten, sonst werden die einen trocken und die anderen nicht ganz durch...
  • Das Fleisch in der Milch einlegen.
  • Die Gewürze mit den Bröseln vermischen.
  • Die Fleischstücke durch das Ei zeihen, abtropfen und in den Bröseln wälzen.
  • Fleisch auf die Pfanne des Airfryers legen und mit etwas Erdnussöl besprühen - oder vorsichtig beträufeln. Ganz wenig reicht!
  • Das Fleisch im Airfryer etwa 16 MInuten garen.

"Hot" Sauce

  • Alle Zutaten bis auf den Whiskey in einem kleinen Topf vermischen und langsam erwärmen. Wenn die Sauce heiß ist, den Whiskey angießen und verkochen lassen. Die Sauce sollte dicklich blubbern, dann ist sie fertig.

Notizen

Dazu hab ich einen Salat aus Rucola, Paradeisern und Pfirsichen gemacht - mit Paradeisessig und Olivenöl.
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating