Kalbsgulasch

Trotz viel Arbeit hat der Genussfaktor die ganze Zeit über fleißig gekocht – nur leider nicht die Muße gefunden, die Rezepte auch zu teilen. So sind ein paar Monate ins Land gezogen, ohne dass es hier was Neues zu entdecken gegeben hätte. Nehmen Sie meine Entschuldigung huldvollst entgegen, so was kommt dann und wann vor.

Zum Neustart gibt es ein allerfeinstes Kalbsgulasch, obwohl ich ich sonst weder um Kalbfleisch extra reiße noch sein Preispremium im mindesten einsehe. Ich kann schlicht und ergreifend darauf verzichten. Diesmal aber hat mir mein Fleischer in einem 10 Kilopaket bunt-gemischter Stücke auch ein Kilo vom Kalbsvögerl mit eingepackt.

Also gut, Kalbfleisch ist nicht so schlimm, dass man es nicht essen könnte…

Kalbsgulasch

Vorbereitungszeit 5 Min.
Zubereitungszeit 10 Min.
Arbeitszeit 10 Min.
Gericht 5 – Hauptgericht
Land & Region Österreich
Portionen 5 Personen

Zutaten
  

  • 1 kg Kalbvögerl
  • 1/2 kg Zwiebeln
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 2 EL Sonnenblumenöl
  • 2 EL Paprikapulver rosenscharf oder mild
  • 2 EL Apfelessig
  • 1/8 l Weißwein
  • 5-7 Stk Karotten
  • 1 Stk roter Paprika
  • 1/2 Becher Sauerrahm
  • 1 TL Stärke
  • Muskatnuss, Pfeffer, Salz

Anleitungen
 

  • Das Kalbfleisch würfelig schneiden, Größe je nach Gusto. Ich hab's gleich auf mundgerechte Stücke geschnitten.
  • Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein schneiden und hacken.
  • Sonnenblumenöl in einer hohen Schmorpfanne mit Deckel erhitzen, Zwiebeln und Knoblauch darin anschwitzen.
  • Fleischstücke dazu geben und rundum gut anbraten.
  • Die Pfanne vom Herd nehmen und Paprikapulver einstreuen. Gut verrühren.
  • Den Essig zugeben und ebenfalls gut einrühren.
  • Zurück auf die Flamme stellen und mit dem Weißwein löschen. Die Flüssigkeit zur Hälfte einkochen lassen.
  • Auf kleiner Flamme etwa eine halbe Stunde köcheln lassen.
  • Karotten zuputzen und in Stücke schneiden. Zum Gulasch geben und etwa 20 Minuten weiter garen lassen.
  • Den roten Paprika zuputzen und die Schoten in Streifen und dann quer in Stücke schneiden.
  • Paprika zum Gulasch geben und noch etwa 5 Minuten anziehen lassen.
  • Sauerrahm mit der Stärke und 2 EL Wasser klumpenfrei verrühren und ins Gulasch einrühren.
  • Servieren mit hausgemachten Nockerl, Gnocchi oder einfach kleinförmige Pasta. Auch Semmel- oder Serviettenknödel gehen gut.
Keyword Kalb
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating