Zucchinipüree

Oder: was tun mit der Zucchiniernte? Noch dazu, wenn einige von den Dingern sich zu wahren Riesen ausgewachsen haben?

Riesenzucchini

Die Dinger bringen pro Stück an die eineinhalb Kilo auf die Waage. Aber sie sind innendrin keineswegs holzig, sie haben festes weißes Fruchtfleisch mit nur wenigen Kernen.

Ich habe sie längs halbiert und nur das innerste Kerngehäuse rausgeschabt. So geht’s ab ins Püree…

Gegrilltes Huhn mit Zucchinipüree

Zucchinipüree

Vorbereitungszeit 10 Min.
Zubereitungszeit 20 Min.
Arbeitszeit 30 Min.
Gericht Beilage
Land & Region Österreich
Portionen 3 Personen

Zutaten
  

  • 500 g Erdäpfel mehlige
  • 1 Stk Zucchino eins von den Riesendingern, oder mehrere kleinere
  • 3 Stengel Basilikum
  • 1/2 Bund Petersilie
  • 1 EL Olivenöl
  • Muskatnuss, Pfeffer, Salz

Anleitungen
 

  • Die Erdäpfel in der Schale weich kochen, schälen und in einen Topf geben.
  • Zucchini längs halbieren, bei Bedarf mit einem Löffel das Kerngehäuse heraus schaben und die Früchte längs in Streifen schneiden. Die eine Hälfte würfeln, die andere grob zerteilen.
  • Die grob zerteilten Zucchinistücke mit Wenig Wasser zustellen (ich habe nur einen Achtelliter genommen), leicht salzen, aufkochen und auf kleiner Flamme dünsten. Das dauert je nach Größe der Stücke nur ein paar Minuten.
  • Kräuter von den Stielen zupfen und hacken. Ein paar hübsche Basilikumblätter fürs Dekor aufheben.
  • Weiche Zucchinistücke zu den Erdäpfel geben und zu Püree stampfen. Mit Muskatnuss, Salz und Pfeffer würzen, Olivenöl und Kräuter unterrühren.
  • Zucchinistücke aus der Flüssigkeit heben und abtropfen lassen. Nach derselben Methode die Zucchiniwürfel in der Flüssigkeit garen. Damit sie bissfest bleiben, nur etwa drei Minuten...
  • Das Püree anrichten mit den Zucchiniwürfeln und dem Basilikum. Wohl bekomm's!
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating