Walnuss-Birnen-Kuchen

Saison für diese Kombination wäre eigentlich erst im Herbst, aber es gibt eh immer Birnen und natürlich auch Walnüsse. Unser Nussbaum wirft herbstens so viele ab, das reicht meistens übers Jahr…

Aufgesammelte Walnüsse: reichlich, mehr als reichlich…

Das richtige Pulver

Natürlich ist gutes Kakao-Pulver essentiell für das optimale Geschmackserlebnis von Backwaren. Mit handelsüblichem Industriepulver ist das eher nicht zu erzielen. Erst wenn man einen Kuchen mit hochwertigem Kakao-Pulver etwa von Felchlin oder Valrhona probiert hat, kann man den weltenweiten Unterschied ermessen! Das ist halt einfach ganz etwas anderes.

Die Inhaltsstoff-Liste ist prägnant und kurz: 100% Kakao. Also keine Stabilisatoren, Säureregulatoren und so weiter, keine sicherheitshalber angeführten Allergene wie Sojabohnen, Schalenfrüchte, Erdnüsse, Milch, Glutenhaltiges Getreide – laut amazon.de bei einer beliebten Supermarkt-Marke aus Holland.

Print Friendly, PDF & Email
Rezept drucken
Walnuss-Birnen-Kuchen
Menüart Mehlspeisen
Küchenstil Österreich
Vorbereitung 15 Minuten
Kochzeit 50 Minuten<
Portionen
Personen
Zutaten
Menüart Mehlspeisen
Küchenstil Österreich
Vorbereitung 15 Minuten
Kochzeit 50 Minuten<
Portionen
Personen
Zutaten
Anleitungen
  1. Die Birnen schälen, halbieren, Kerngehäuse raus schneiden und dann wüfeln. MIt dem Zitronensaft vermischen und beiseite stellen.
  2. Backrohr auf 200 Grad vorheizen.
  3. Eier trennen, die Klare mit einer Prise Salz zu festem Schnee schlagen.
  4. Die Dotter mit der weichen Butter schaumig rühren, Zucker zugeben und durchrühren.
  5. Das Mehl mit dem Zimt, dem Kakao und dem Backpulver vermischen und portionsweise in den Teig einarbeiten.
  6. Geriebene Zitronenschale, Rum und Walnüsse zugeben und verrühren, dann den Schnee unterheben.
  7. Eine Springform von ca. 25 cm ausfetten. Teig einfüllen und gut verteilen. Die Birnenstücke obenauf streuen.
  8. Bei 200 Grad zuerst mal etwa 50 Minuten backen. Dann kommt's drauf an, was die Garprobe ergibt... Je nach Birnenanteil hat es auch schon 60 Minuten gedauert...

Walnuss-Birnen-Kuchen

Birnenplage im Garten: der schmächtige Baum trägt Tonnen von Früchten, schwer gebogen unter seiner Last. Aber sie sind herrlich saftig, wenn sie bis knapp vorm Abfallen reifen dürfen!

Birnen im Garten
Birnen im Garten

Daraus lässt sich allerhand feines bereiten, etwas dieser saftige Kuchen mit Walnuss-Masse:

Walnuss-Birnen-Kuchen
Walnuss-Birnen-Kuchen

  • 2 Zitronen
  • 6 Birnen
  • 120 ml Sonnenblumenöl
  • 250 g Staubzucker
  • 2 Eier
  • 200 g Walnüsse (gerieben)
  • 230 g Mehl
  • 1/2 EL Ingwer (frisch gerieben oder halb so viel Pulver)
  • 1 TL Backpulver
  • Prise Salz
  • Zimtpulver
  • 3 EL Marillenmarmelade

Backrohr auf 200 Grad vorheizen.

Eine Zitrone auspressen, die Birnen schälen, halbieren und entkernen, sofort mit Zitronensaft beträufeln. Walnüsse hacken.

Öl, Zucker und Eier mit dem Schneebesen versprudeln. Mehl mit Backpulver, Salz und Ingwer vermischen, zur Öl-Ei-Masse geben und gut durchrühren. Die gehackten Walnüsse unterheben. Den Teig in eine Springform streichen, Birnenhälften darauf verteilen und mit etwas Zimt bestäuben. Im Backrohr 50-60 Minuten backen.

Marmelade mit einem Spritzer Wasser verrühren, eventuell anwärmen, wenn sie zu fest ist, und noch vorm Auskühlen des Kuchens damit die Oberfläche aprikotieren. Geht aber auch mit einer Schicht Staubzucker.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.