Weiße Pizza mit Eierschwammerln und Speck

Eine Pizza bianca finferli e speck – wenn’s mal so gut wie gar keine Arbeit machen soll: Schwammerl putzen und schnippeln, Teig belegen, e basta! Natürlich, man kann sich hinstellen und den Teig selber machen. Kann man, aber eher nicht bei 32 Grad im Schatten. Da führt selbst der Wahnsinn beim genussfaktor auf Sparflamme.

Pizzateig

Die Unterlage einer Pizza, der Teig, ist eigentlich das Um und Auf. Da werden Dutzende Lokale mit Verachtung gestraft, weil sie die Knusprigkeit des Teigs nicht beherrschen. Liefern lassen, selbst wenn das Lokal für gut befunden wäre, ginge selbstredend auch nicht, im Karton wird jede noch so knusprige Pizza ein Opfer der Dämpfe und die Konsistenz gleicht beim Auspacken daheim eher der von einem Germknödel. Der genussfafktor ist also ein Snob, was den Pizzateig angeht. An guten Tagen – wohl gemerkt: Wintertagen! – muss der gewaltige Stein vorgeheizt werden, der Teig gerührt und geknetet und ergleichen mehr. Sonst wird das nichts…

Hingegen darf’s bei Temperaturen nahe dem Hitzerekord auch schon mal die bewährte Abkürzung geben: Tante Fanni (und das ist bitte jetzt nicht als Werbung gemeint) hat einen leidlichen Pizza-Teig. Kann man gelten lassen, wenn es die Umstände erfordern. Man kriegt ihn bei 220 Grad und mindestens 20 Minuten recht knusprig hin. Auf jeden Fall sollte man die Backzeit von der Packungsangabe getrost überschreiten, wenn man es knusprig haben will. Der Kick liegt in dem Fall ja sowieso im Belag…

Finferli e speck

Die Eierschwammerl nennt der Italiener finferli, und liebt sie sehr. Für gewöhnlich kommen sie aber nicht auf die Pizza. Nach dem gestrigen Flame grilled T-Bone und der Beiried mit Eierschwammerl von letzter Woche sollte es nicht schon wieder ein Stück Fleisch vom Grill sein, außerdem sollten die Eierschwammerl mehr im Vordergrund der Zusammenstellung stehen.

Ale Belag auf der Pizza kommen sie eigentlich nur in der Variante Pizza Bianca in Frage. Hier wird die Tomatensauce durch Ricotta ersetzt – ich habe aber auch schon erfolgreich Fromage de Chèvre oder einfach Crème fraiche unterm Belag aufgetragen. Zu den Eierschwammerln passt Speck – der wird auf der Pizza von selber knusprig und braun.

Print Friendly, PDF & Email
Rezept drucken
Weiße Pizza mit Eierschwammerln und Speck
Küchenstil Italien
Vorbereitung 15 Minuten
Kochzeit 25 Minuten
Portionen
Personen
Zutaten
Küchenstil Italien
Vorbereitung 15 Minuten
Kochzeit 25 Minuten
Portionen
Personen
Zutaten
Anleitungen
  1. Die Eierschwammerl putzen und in Streifen schneiden.
  2. Backrohr auf 220 Grad vorheizen. Den Teig mit Crème fraiche bestreichen. Tomaten und Mozzarella in Scheiben schneiden.
  3. Mit den Eierschwammerln belegen, darauf Tomatenscheiben, Speck und Mozzarella darüber verteilen. Man kann den Mozzarella auch kleiner schneiden, wenn man's besser verteilt haben möchte.
  4. Den Käse noch etwas pfeffern. Ab ins Rohr und bei 220 Grad mindestens 20 Minuten backen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.