Txuletón at home

Das Txuletón vom alten fetten Rind haben wir im Baskenland genossen. Und wir haben zwei der prächtigen Stücke vom Markt in Bilbao nach Haus mitgebracht. Daher war es hoch an der Zeit, das phantastische Fleisch auf den Griller zu kriegen – wo wir doch auch einen kleinen mit Holzkohle zu befeuernden Tischgrill auch noch mitgebracht haben.

Dem Fest des Rindes steht damit nichts mehr im Wege!

Txuletón

Txogitxu

Bei uns ist das Fleisch der alten Kuh unter dem Namen Txogitxu bekannt geworden. Aber Txogitxu ist eigentlich ein Markenname des Verarbeiters Imanol Jaca.

Die Basken selber machen um das Zeug nicht so ein Gewese, schließlich praktizieren sie diese Art der Tierhaltung schon seit langem und genießen diese Spezialität regelmäßig und gerne.

Natürlich gibt es das Fleisch auch ohne den traditionellen Tischgrill, aber ein richtiges Festmahl wird das nur mit…

Txuletón – fertig gegrillt bei Tisch

Das Mahl

Als Beilagen haben wir dazu kleine gebratene Champignons sautiert in Balsamico, gebratenen grünen Spargel und zweierlei Erdäpfel gereicht: Heurige mit Rosmarin aus dem Backrohr, Wedges aus der ActiFry.

Gebratene Champignons – die werden noch sautiert in Balsamico
In Olivenöl gebratener grüner Spargel – wird nur noch gepfeffert
Print Friendly, PDF & Email
Rezept drucken
Txuletón at home
Menüart 5 - Hauptgericht
Küchenstil Spanien
Vorbereitung 25 Minuten
Kochzeit 10 Minuten
Portionen
Personen
Zutaten
Menüart 5 - Hauptgericht
Küchenstil Spanien
Vorbereitung 25 Minuten
Kochzeit 10 Minuten
Portionen
Personen
Zutaten
Anleitungen
  1. Eine kleine Menge Holzkohle anheizen, die für den Tischgrill benötigt wird.
  2. Den Griller gründlich vorheizen auf 250 bis 300 Grad.
  3. Die Steaks vom Knochen trennen.
  4. Die Steaks bei voller Hitze auf jeder Seite nur 3 Minuten grillen.
  5. DAs Fleisch in Scheiben schneiden und servieren.
  6. Bei Tisch kann jeder seine Scheibchen noch auf dem Holzkohlengrill nach Gusto nachgaren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.