Tarte Normande aux pommes

Pünktlich als erster der Saison trägt unser Klarapfelbaum wie verrückt. Da die Klaräpfel aber sehr empfindlich sind und zwischen reife und Verderb nur wenige Tage liegen, muss man sich also sputen…

Die Dinger sind gern in Massen reif, fangen aber oft schon am Ast zu faulen an…

Dringender Handlungsbedarf also. Mir schwebt so etwas wie Apfelstrudel oder Apfelschlangerl vor, und da finde ich prompt die schon länger vorgemerkte Tarte Normande aux pommes wieder. Na klar!

Print Friendly, PDF & Email
Rezept drucken
Tarte Normande aux pommes
Ich hab für den Boden den klassischen Mürbteig gemacht, geht mir flott von der Hand und passt eigentlich wunderbar. Der von Florence hat noch extra Haselnüsse mit im Boden, eine gute Idee, wenn man das möchte.
Menüart Mehlspeisen
Küchenstil Frankreich
Vorbereitung 20 Minuten
Kochzeit 30 Minuten
Wartezeit 60 Minuten
Portionen
Personen
Zutaten
Mürbteig
Belag und Guss
Menüart Mehlspeisen
Küchenstil Frankreich
Vorbereitung 20 Minuten
Kochzeit 30 Minuten
Wartezeit 60 Minuten
Portionen
Personen
Zutaten
Mürbteig
Belag und Guss
Anleitungen
Mürbteig
  1. Für den Mürbteig zimmerwarme Butter, Zucker und Salz verkneten. Das Ei einarbeiten. Nach und nach mit dem Mehl verkneten, bis ein geschmeidiger Teig entsteht. Eine Stange formen, in Folie wickeln und eine Stunde gekühlt rasten lassen. Man kann das grundsätzlich in der Küchenmaschine kneten, aber meiner Erfahrung nach dauert das Reinigen länger als das Teigen per Hand.
Belag und Guss
  1. Äpfel schälen, entkernen und in kleine Scheibchen schneiden. Mit Zitronensaft beträufeln, damit sie nicht gleich braun werden.
  2. Das Backrohr auf 210 Grad vorheizen. Den Teig auf einer bemehlten Fläche kreisförmig ausrollen, vorsichtig in eine Tarteform legen und die Wände hochziehen. Überstehende Teigteile abschneiden. Mit den Bohnen bedecken und bei 210 Grad 15 Minuten blindbacken.
  3. Butter in einer Pfanne erhitzen, Staubzucker karamellisieren. Die Äpfel zugeben und im Karamell langsam garen.
  4. Creme Fraiche, Eier und Calvados zu einem dickflüssigen Guss versprudeln.
  5. Die Bohnen aus der Teigform leeren, Äpfel verteilen und mit den geriebenen Haselnüssen bestreuen.
  6. Den Guß drüber verteilen und zuoberst die Haselnuss-Scheiben oder -Stücke verteilen.
  7. Bei 210 Grad noch einmal 15 bis 20 Minuten backen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.