Gefüllte Zucchini

Das Thema ist endlos für Variationen geeignet. Allein schon, weil es bei den Zucchini, die ja eine Unterart der Kürbisse sind, eine reiche Auswahl an Formen und Farben gibt. Grad haben wir Tondo chiaro di Nizza in der Gemüselade liegen. Und die kugelrunden Früchte schreien ja geradezu nach einer deftigen Füllung!

Organisation ist alles

Gefüllte Gemüse sind immer ein gutes Nächste-Tag-Gericht, vor allem, wenn man am Vortag was mit Faschiertem gemacht hat. Ich bereite da immer eine kleine Menge extra gebraten mit etwas Zwiebel und Knoblauch zu, um es für eine Fülle aufzuheben – nötigenfalls im Gefrierfach. Und wenn noch ein paar Löffel gekochter Reis da sind, schadet’s erst recht nicht.

So geraten die gefüllten Zucchini dann zum Quickie.

Print Friendly, PDF & Email
Rezept drucken
Gefüllte Zucchini
Dazu hatte ich noch ein paar letzte grüne Spargeln: gebraten und als Salat dazu gereicht.
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 30 Minuten
Portionen
Personen
Zutaten
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 30 Minuten
Portionen
Personen
Zutaten
Anleitungen
  1. Das Backrohr auf 180 Graf vorheizen.
  2. Von den Zucchini einen Deckel abschneiden und das Innere aushöhlen. Das gute Fruchtfleisch ohne Kerne klein hacken und später zur Fülle geben.
  3. Die Zucchini in einem Topf mit etwas Wasser im Dampf etwa 10 Minuten vorgaren.
  4. Zwiebel und Knoblauch schälen und hacken. In etwas Olivenöl anschwitzen.
  5. Das Faschierte zugeben und knusprig braten.
  6. Die Paprikaschote entkernen und in kleine Stücke schneiden. Gegen Ende des Bratens dazugeben. Ebenso den Reis und alles noch mal durchbraten.
  7. Zucchini füllen und eventuell etwas geriebenen Käse obenauf geben.
  8. Im Backrohr bei 180 Grad etwa 15 Minuten backen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.