Ciabatta-Brötchen mit Weizengriess

Ich gebe zu, ich wollte eigentlich so eine Art Burger-Buns auf Basis von Ciabatta machen. Der Teig nach dem Rezept von Burger-Selber-Machen ist in den 12 Stunden über Nacht auch wunderbar aufgegangen. Am Ende sind die Brötchen aber leider furchtbar klein geblieben, schmeckten aber als Baquette-Ersatz sehr gut.

Ich musste allerdings beim Hauptgericht auf Polenta als Beilage ausweichen, weil aus den Buns für die geplanten Burger mit Cinghiale arrosto nichts geworden ist.

Print Friendly, PDF & Email
Rezept drucken
Ciabatta-Brötchen mit Weizengriess
Ich liebe in Italien und Frankreich besonders die Weißbrote mit einem kleinen Anteil Grieß. Daher habe ich das Rezept dahingehend abgeändert: zehn Prozent des Mehls ist durch Weizengrieß ersetzt.
Menüart Brot
Küchenstil Barbecue
Vorbereitung 20 Minuten
Kochzeit 30 Minuten
Wartezeit 13 Stunden
Portionen
Portionen
Zutaten
Menüart Brot
Küchenstil Barbecue
Vorbereitung 20 Minuten
Kochzeit 30 Minuten
Wartezeit 13 Stunden
Portionen
Portionen
Zutaten
Anleitungen
  1. Germ in 2 EL lauwarmem Wasser auslösen.
  2. Mehl und Grieß mischen, die Germlösung das und Wasser dazugeben, zu einem geschmeidigen, feuchten Teig verkneten. Für 20 Minuten zugedeckt an einem warmen Ort gehen lassen.
  3. Salz und Olivenöl in den Teig einarbeiten. Eine Kugel formen und mit etwas Mehl bestäuben. Zugedeckt 12 Stsunden an einem warmen Ort gehen lassen.
  4. Den Teig mehrmals mit einer Spatel trennen und zusammenfalten. Dann wiederum 30 Minuten zugedeckt gehen lassen.
  5. Teig auf 8 Kugeln portionieren, flachdrücken und auf eine mit Backpapier belegtes Backblech legen. Zugedeckt nochmals 20 Minuten gehen lassen. Inzwischen das Backrohr auf 220 Grad vorheizen.
  6. Die Brötchen bei 220 Grad etwa 30 Minuten backen. Zwischendurch drei Mal mit Wasser besprengen.
Dieses Rezept teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.