Ciabatta-Brötchen mit Weizengriess

Ich gebe zu, ich wollte eigentlich so eine Art Burger-Buns auf Basis von Ciabatta machen. Der Teig nach dem Rezept von Burger-Selber-Machen ist in den 12 Stunden über Nacht auch wunderbar aufgegangen. Am Ende sind die Brötchen aber leider furchtbar klein geblieben, schmeckten aber als Baquette-Ersatz sehr gut.

Ich musste allerdings beim Hauptgericht auf Polenta als Beilage ausweichen, weil aus den Buns für die geplanten Burger mit Cinghiale arrosto nichts geworden ist.


Ciabatta-Brötchen mit Weizengriess

Ich liebe in Italien und Frankreich besonders die Weißbrote mit einem kleinen Anteil Grieß. Daher habe ich das Rezept dahingehend abgeändert: zehn Prozent des Mehls ist durch Weizengrieß ersetzt.
Vorbereitungszeit 20 Min.
Zubereitungszeit 30 Min.
Arbeitszeit 13 Stdn. 50 Min.
Gericht Brot
Land & Region Barbecue
Portionen 5 Portionen

Zutaten
  

  • 450 g Mehl Typ 480 und Typ 700 gemischt
  • 50 g Weizengrieß
  • 1 Würfel Germ
  • 1 TL Salz
  • 300 ml lauwarmes Wasser
  • 25 ml Olivenöl

Anleitungen
 

  • Germ in 2 EL lauwarmem Wasser auslösen.
  • Mehl und Grieß mischen, die Germlösung das und Wasser dazugeben, zu einem geschmeidigen, feuchten Teig verkneten. Für 20 Minuten zugedeckt an einem warmen Ort gehen lassen.
  • Salz und Olivenöl in den Teig einarbeiten. Eine Kugel formen und mit etwas Mehl bestäuben. Zugedeckt 12 Stsunden an einem warmen Ort gehen lassen.
  • Den Teig mehrmals mit einer Spatel trennen und zusammenfalten. Dann wiederum 30 Minuten zugedeckt gehen lassen.
  • Teig auf 8 Kugeln portionieren, flachdrücken und auf eine mit Backpapier belegtes Backblech legen. Zugedeckt nochmals 20 Minuten gehen lassen. Inzwischen das Backrohr auf 220 Grad vorheizen.
  • Die Brötchen bei 220 Grad etwa 30 Minuten backen. Zwischendurch drei Mal mit Wasser besprengen.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating