Apfelkuchen mit Zimtkruste

Richtig viel Apfel, wenig Teig, darüber eine knackige Kruste aus Zucker und Zimt. Und das ganze bleibt auch noch ein paar Tage saftig… Apfel pur für Liebhaber!

Mit dem Zimt sollte man hier nicht knausern
Print Friendly, PDF & Email
Rezept drucken
Apfelkuchen mit Zimtkruste
Menüart Mehlspeisen
Küchenstil Österreich
Vorbereitung 15 Minuten
Kochzeit 50 Minuten
Portionen
Personen
Zutaten
Menüart Mehlspeisen
Küchenstil Österreich
Vorbereitung 15 Minuten
Kochzeit 50 Minuten
Portionen
Personen
Zutaten
Anleitungen
  1. Äpfel schälen, entkernen und in Spalten schneiden. Mit dem Zitronensaft beträufeln und die die Rosinen untermischen.
  2. Backrohr auf 200 Grad vorheizen.
  3. Warme Butter mit dem Zucker schaumig rühren. Die Eier nacheinander einarbeiten.
  4. Mehl mit Backpulver und 1 TL Zimt vermischen und unter die Masse rühren.
  5. Äpfel und Teig vermischen und möglichst gleichmäßig in eine Rundform füllen.
  6. Bei 200 Grad etwa 40 Minuten backen.
  7. Butter schmelzen und auf den Kuchen streichen.
  8. Zucker und zweiten TL Zimt mischen und damit den bebutterten Kuchen bestreuen.
  9. Für weitere 10 Minuten bei 200 Grad ins Backrohr, damit die Zimtkruste kross wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.