Pizza Porcini Noce Prosciutto

Ein schneller knuspriger Imbiss, während Les Bleus um den Einzug ins Finale kicken: für selbstgemachten Teig ist nicht die Zeit, Tante Fanni muss herhalten. Das gelingt umso besser, weil hier der Belag so gut wie keine Flüssigkeit abgibt und damit der Teig durch und durch knusprig wird.

Zuunterst ein Wenig Fromage de Chèvre, darüber reichlich Steinpilze, beträufelt mit Walnussöl und bestreut mit gehackten Walnüssen, sowie ein paar Scheiben frische Paradeiser. So kommt der Fladen ins Rohr. Nach dem Backen frisch drüber gelegt: Prosciutto, Parmigiano und Rucola…

Pizza Porcini Noce Prosciutto

Vorbereitungszeit 10 Min.
Zubereitungszeit 17 Min.
Arbeitszeit 27 Min.
Gericht Pikantes Zwischengericht
Land & Region Italien
Portionen 2 Personen

Zutaten
  

  • 1 Rolle Pizzateig Tante Fanni
  • 4 Scheibchen Fromage de Chèvre
  • 250 g Steinpilze
  • 2 EL Walnussöl
  • 25 g Walnüsse gehackt
  • 4 Stk San Marzano Paradeiser
  • 2 Scheiben Rohschinken
  • 20 g Parmigiano grob gehaspelt
  • 1 Handvoll Rucola

Anleitungen
 

  • backrohr auf 220 Grad vorheizen.
  • Den Teig ausrollen und die Scheibchen vom Fromage de Chèvre verteilen und verstreichen. Die Steinpilze zuputzen und in Scheiben schneiden. Mit etwas Walnussöl beträufeln und gehackte Walnüsse drüber streuen. Die Paradeiser in dünne Scheiben schneiden und auf der Pizza verteilen.
  • Bei 220 Grad im Backrohr zwischen 15 und 20 Minuten backen, eher weniger, der Belag liegt nicht so schwer auf dem Teig. Bei mir waren 17 Minuten optimal für die richtige Knusprigkeit.
  • Prosciutto zerreissen und mit geraspeltem Parmigiano und Rucola verteilen. Eccolo!

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating