Osteria del Vicolo Nuovo in Imola

Das Städtchen Imola kann ja außer Motorsport recht wenig. Man kann ein paar Schritte durch die Altstadt spazieren, der Hauptplatz ist ganz nett – aber mehr ist da eigentlich nicht.

Wäre da nicht in einer eigens abgesperrten Seitengasse – der via Calatafimi – der unauffällige Garten der Osteria del Vicolo Nuovo, der einen aufmerksam und neugierig macht.

Die winzige Via Calatafimi wird in der Saison aus kulinarischen Gründen gesperrt

Der Abstecher ins Gässchen lohnt allemal:

Mittagsteller 1: Pasta e Fagioli und Tintenfische

Die Mittagsteller sind originell und durchaus ausreichend:

Mittagsteller 2: Risotto und Verdura Cruda

Aber auch die Dolci können sich sehen lassen:

Herrlich cremige Mango-Nockerl

und

Mandarinen-Eis im Fruchtsüppchen
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.