Karfiol-Reis mit Garnelen-Spinat-Curry

Bisweilen kommen auch dem genussfaktor Überschriften zu Rezepten unter, die spontan Lust machen, das Thema zu entwickeln, selbst wenn dann unter der Überschrift nichts steht, was man genau so nachkochen wollen würde. Aber die Idee setzt sich erst mal fest – und manchmal wird daraus auch was. Die Idee, Reis mit Karfiol und Cashews zu machen, hat mich sofort angesprochen, das weitere drum herum war mir nicht klar, ehe ich nicht angefangen habe, das mis en place zusammen zu tragen. Schauen, was die verschiedenen Kühl- und Gefriergeräte im Keller so hergeben…

Karfiol-Reis mit Garnelen-Spinat-Curry

Der Reis ist für sich schon eine phantastische Idee. Fürs erste fallen mir dazu Curries ein.
Vorbereitungszeit 15 Min.
Zubereitungszeit 25 Min.
Arbeitszeit 40 Min.
Gericht 5 - Hauptgericht
Land & Region Asien
Portionen 4 Personen

Zutaten
  

Karfiol-Reis

  • 2 Glas Rundkornreis
  • 1 Stk Karfiol
  • 5 Glas Wasser
  • 2 EL Casehwnüsse gehackt
  • 2 EL Erdnussöl
  • Salz

Garnelen-Spinat-Curry

  • 300 g Garnelen geschält
  • 200 g Babyspinat
  • 1 Stk Zwiebel
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 1 Stk Ingwer etwa nußgroß
  • 1 TL Kurkuma oder Currypulver
  • 1 EL Currypaste grün oder gelb
  • 250 ml Kokosmilch
  • 100 ml Hühnersuppe
  • 2 EL Erdnussöl
  • 1/8 l Weißwein

Anleitungen
 

Karfiol-Reis

  • Karfiol in kleine Röschen teilen, die Strünke klein schneiden. Cashewnüsse fein hacken.
  • Öl erhitzen, Karfiol und Cashews kurz anbraten, Reis zugeben und eine Minute glasig schwitzen. Mit dem Wasser löschen, Deckel drauf und nach einmaligem Aufkochen auf kleiner Flamme garen lassen, bis der Reis bissfest ist.

Garnelen-Spinat-Curry

  • Ingwer, Knoblauch und Zwiebel schälen und fein hacken. Garnelen abspülen und reinigen. Spinat waschen. Kokosmilch mit Currypaste, Kurkuma, Salz und Pfeffer gut aufrühren.
  • Ingwer, Knoblauch und Zwiebel im Öl anschwitzen. Garnelen ein paar Minuten mitbraten, mit Weißwein löschen. Flüssigkeit einkochen lassen. Mit der Suppe und der Kokosmilch aufgießen und für etwa 15 Minuten köcheln. Andicken, falls nötig oder gewünscht, mit etwas Stärke. Zum Schluss den Babyspinat zugeben und beim Durchrühren zusammenfallen lassen.
  • Zusammen mit dem Reis servieren.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating