Forellenhappen

Was dabei herauskommt, wenn man im besten Sinn geräucherte Forellenfilets vergurkt: ein kleiner Vorspeisenhappen für die Viertelstunde, in der die Gäste mit dem Apperitiv in der Hand herum stehen und der Küchenmeister noch am Stande rotiert…

Forellenhappen

Vorbereitungszeit 10 Min.
Arbeitszeit 40 Min.
Gericht Kalte Vorspeise
Land & Region Frankreich
Portionen 6 Portionen

Zutaten
  

  • 2 Filets Räucherforelle
  • 1/3 Becher Landfrischkäse
  • 2 EL Kren frisch gerissen oder aus dem Glas (aber kein Oberskren oder sowas)
  • 1/2 Bund Schnittlauch
  • 1 Stück Salatgurke
  • 2-3 Stück Dattelparadeiser

Anleitungen
 

  • Pro Happen ein bissengroßes Stück vom Forellenfilet zur Seite legen, die restlichen Filets fein zerpflücken. Kren reißen und mit dem Fisch und dem Landfrischkäse sowie etwas Salz und Pfeffer gut durchmischen. Zumindest für eine halbe Stunde kalt stellen und ziehen lassen.
  • Gurke längs halbieren, das Kerngehäuse mit einem Löffel heraus schaben. Mit einem Sparschäler feine Streifen abschneiden. Pro Portion einen Streifen zu einem Ring drehen und auf dem Portionsteller legen. Mit der Fisch-Käse-Masse füllen, obenauf mit einer Viertel-Spalte Dattelparadeiser, einem der Forellenstücke sowie Halmen vom Schnittlauf garnieren. Bon appétit!
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating