Zwetschkenkuchen mit Kokosguss und weißer Schokolade

Flaumiger Unterbau, dicht mit Zwetschken belegt, darüber ein Guss mit Kokosflocken – und weiße Schokolade! Die Rezeptidee stammt von GUSTO. Zur Auswahl standem dem genussfaktor aber auch eine Variante mit Marzipan und Cantuccini-Streuseln, eine mit Nussfülle oder deutlich traditioneller mit Topfen. Einen mit Mohn habe ich ja selber im Angebot…

Kokos

Die landläufigen Kokosraspeln aus dem Supermarkt sind ein Graus. Da kann man gleich Plastik essen. Allerdings ist die Vorbereitung von echten Kokosraspeln oder -flocken aus den ganzen Nüssen eine Menge Arbeit. Geschmacklich zahlt sich das aus, keine Frage! Alternativ gehen aber auch gute Flocken wie die von Madavanilla. Ich hatte hier noch selbstgeraspelte Kokosnuss, allerdings weniger als die halbe Menge aus dem Originalrezept. Hat dem Gesamteindruck des Kuchens aber gar nicht geschadet.

Lockerer Rührteig

Vom basalen Rührteig weicht dieser hier nicht essentiell ab. Eine Feinheit ist es, dass einerseits mit Staubzucker im Teig, andererseits mit Kristallzucker im Schnee gearbeitet wird. Das macht natürlich keinen riesigen Unterschied zu ungesüßtem Schnee, der wird halt nicht ganz so steif wie ohne Zucker. Sei’s drum. Als Flüssigkeitszugabe kommt Buttermilch rein, das ist beim hohen Anteil an mehl auch nötig.

Schaut recht harmlos aus, hat es aber in sich!

Print Friendly, PDF & Email
Rezept drucken
Zwetschkenkuchen mit Kokosguss und weißer Schokolade
Menüart Mehlspeisen
Küchenstil Österreich
Vorbereitung 20 Minuten
Kochzeit 35 Minuten
Portionen
Personen
Zutaten
Teig und Belag
Kokosguss
Menüart Mehlspeisen
Küchenstil Österreich
Vorbereitung 20 Minuten
Kochzeit 35 Minuten
Portionen
Personen
Zutaten
Teig und Belag
Kokosguss
Anleitungen
  1. Die Zwetschken halbieren und entkernen. Das Backrohr auf 180 Grad vorheizen.
  2. Die Eier trennen. Die Eiklare mit dem Kristallzucker zu Schnee schlagen - ganz steif wird er wegen des Zuckergehalts nicht, fest werden sollte er aber schon.
  3. Das Mehl sieben und mit Backpulver, Salz, Zitronenschale und Zimt gut durchmischen. Die Schokolade grob raspeln oder hacken.
  4. Die Eidotter mit der Butter - unbedingt zimmerwarm, aber nicht geschmolzen - schaumig rühren. Den Staubzucker und Vanillezucker einrühren. Die Mehlmischung in mehreren Portionen einarbeiten, dazwischen etwas Buttermilch angießen.
  5. Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech verstreichen. Mit den Zwetschken belegen.
  6. Schlagobers, Kokosraspel und Ei gut durchrühren. in Tupfen auf den Zwetschken verteilen, darüber die Schokostückchen streuen.
  7. Bei 180 Grad etwa 35 Minuten backen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.