Burrata mit grünem Gemüse

Dazu braucht’s ja eigentlich kein Rezept mehr, es sei denn, man wollte die Burrata auch noch selber machen. Davon ist allerdings generell abzuraten.

Interessanterweise eignet sich die Burrata durchaus als Ersatz für ein Steak oder ein Stück kurz gebratenes Beiried als Hauptkomponente zu gedämpftem Gemüse wie etwa grünen Fisolen oder Fenchel…

Print Friendly, PDF & Email
Rezept drucken
Burrata mit grünem Gemüse
Die Fisolen (grüne Bohnen) kann man nach dem Blanchieren in Butter schwenken, wie die typischen haricots verts, oder mit Olivenöl, krossem Koblauch und Zucchini - oder zu Fenchel, der zuerst mit den Fisolen gekocht wurde und dann kurz in Butter angebraten. Im Grunde wird einem nicht so schnell fad dabei...
Menüart 3 - Primi
Küchenstil Italien
Vorbereitung 5 Minuten
Kochzeit 15 Minuten
Portionen
Personen
Menüart 3 - Primi
Küchenstil Italien
Vorbereitung 5 Minuten
Kochzeit 15 Minuten
Portionen
Personen
Anleitungen
  1. Die Fisolen zuputzen und im Ganzen ins Salzwasser bissfest kochen. Sie dürfen ruhig noch knackig sein.
  2. Den Knoblauch schälen und fein würfeln. Den Zucchino in Scheiben schneiden und die halbieren. Olivenöl in der Pfanne erwärmen, Knoblauch darin langsam bräunen. Die Zucchinischeiben zugeben und ebenfalls bräunen. Fisolen nach dem Abgiessen kurz durchziehen und das ganze auf Tellern anrichten. Mit einer Burrata krönen. Als Beilage simple Salzkartoffeln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.