Gelato Parmigiano

Kategorie Eis zur Vorspeise… Eine wunderbare Creme aus Parmigiano mit ein paar karamellisierten Walnüssen für den Crunch und kleine Spitzen von Süße.

Der echte Parmigiano

Der genussfaktor sagt niemals Parmesan zu ihm, denn mit dem echten Parmigiano ist das so eine Sache: wer genau schaut, findet Grana Padano und Parmigiano Reggiano. Was keinen der beiden geschützten Namen trägt, ist irgendetwas, aber eben kein Parmigiano oder Grana.

Der Unterschied ist einerseits im Wesentlichen ein regionaler: Das Produktionsgebiet für Parmigiano Reggiano ist klar geregelt und umfasst die Provinzen von Piemont über die Lombardei, Emilia RomagnaTrentino-Südtirol bis hin zu Venetien. Also fast ganz Norditalien.

Beim Grana Padano ist das Gebiet deutlich eingeschränkter: produziert werden darf in den Provinzen von Parma und Reggio Emilia sowie den Gebieten Modena, Ost-Bologna und dem nördlichen Teil der Provinz Mantova.

Die beiden Käse sind aber, wenn man kein wirklicher Spezialist ist, nur zu unterscheiden, wenn man sie direkt nebeneinander hat und parallel verkosten kann. Der Grana ist etwas milder und buttriger im Geschmack, sieht auch weniger bröselig aus. Es kommt aber alles auf das Alter des Käses an.

Es ist guter Käse, den man nicht nur zum Bestreuen von Pastagerichten verwenden kann – wie das bei uns fast ausschließlich geschieht -, sondern der sich gut auf jeder Käseplatte macht! Feiner italienischer Rohschinken verlangt geradezu danach.

Jedenfalls kommt nichts, was sich sonst auch nur entfernt Parmesan nennt, an diese Geschmackswelt heran! Vor bereits geriebenem Zeug ist sowieso zu warnen, das ist meist irgendetwas, aber in der Regel kein Käse im strengen Sinne des Wortes…

Der Grana oder Parmigiano ist einer der Gründe, warum der genussfaktor jedes Jahr mehrmals nach Italien fahren muss. Das rentiert sich schon bei ein paar Delikatessen, die daheim nur zu Apothekerpreisen erhältlich sind. Und gerade beim Parmigiano ist ja auch der Verbrauch entsprechend hoch!

Gelato Parmigiano

Schlagobers ist wichtig, bloß keine Ersatzprodukte oder Light Versionen. Einzig das Fett macht hier das Eis cremig. Italienische Panna cucinare wäre besser, weil fetthaltiger, ist aber bei uns nicht immer zu kriegen. Wer auf dem Kriegsfuß mit Fett steht, sollte das Rezept insgesamt vergessen. Oder in Maßen geniessen!
Vorbereitungszeit 10 Min.
Zubereitungszeit 5 Min.
Arbeitszeit 35 Min.
Gericht Kalte Vorspeise
Land & Region Italien
Portionen 6 Personen

Zutaten
  

  • 333 ml Schlagobers
  • 200 g Parmigiano Parmigiano Reggiano oder Grana Padano
  • Muskatnuss, Pfeffer

Anleitungen
 

  • Den Parmesan reiben.
  • Das Schlagobers erwärmen und nach dem ersten Aufkochen den Käse einrühren.
  • Wenn sich ein homogenes Süppchen gebildet hat, abkühlen lassen und erkaltet in die Eismaschine füllen. Für etwa 20 Minuten laufen lassen.
  • Anrichten nach Gusto: zum Beispiel auf einer Scheibe Paradeiser mit karamellisierten Walnüssen, einem Parmigiano Cracker und etwas Balsamico-Reduktion...
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating