Hähnchenoberkeulen mit Tomatenreis

Wenn es im Glashaus schon die ersten Frühtomaten gibt, dann wird es Zeit für effiziente Verwertungsmaßnahmen. Eines der Rezepte, auf die ich dabei gestoßen bin, ist Tomatenrisotto. Und dann ist der Carnarolli aus! Als ob im Hause Genussfaktor irgendetwas jemals ausgegangen wäre!

Print Friendly, PDF & Email
Rezept drucken
Hähnchenoberkeulen mit Tomatenreis
Menüart 5 - Hauptgericht
Küchenstil Italien
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 20 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Menüart 5 - Hauptgericht
Küchenstil Italien
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 20 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Anleitungen
  1. Die Paradeiser waschen, Strünke ausschneiden, grob würfeln. Zwiebel und Knoblauchzehen schälen, Zwiebel fein würfeln und Knoblauch sehr fein hacken.
  2. In einem Gußeisentopf zwei Drittel des Öls erhitzen, die Zwiebeln darin glasig schwitzen. Zwei Drittel vom Knoblauch zugeben und anbraten. Mit dem Weißwein löschen, Flüssigkeit einkochen lassen. Die Paradeiser beifügen und gut verkochen.
  3. Reis einstreuen, mit Salz, Pfeffer und den Kräutern würzen. Die Lorbeerblätter beigeben. Zugedeckt auf kleiner Stufe 15 bis 20 Minuten garen, bis der Reis noch leicht bissfest ist.
  4. In einer Schüssel mit etwas Olivenöl, Knoblauch und Rosmarin sowie Salz und Pfeffer eine Marinade rühren. Die Hähnchenschenkel durch die Marinade ziehen und in einer Grillpfanne bei großer Hitze beidseitig durchbraten. Das Schenkelfleisch ist bleibt saftig!
  5. Anrichten mit frischem Basilikum.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.