Gemüse-Reis mit Tuna und Lachs

Lachsfilet gedämpft auf kurz gebratenem Reis mit mediterranem Gemüse und Thunfisch – eine Mischkulanz, die sich jedweder Kategorisierung entzieht: so richtig asiatisch will das nicht sein, mediterran oder gar italienisch aber auch nicht. Damit eröffnet der genussfaktor dann halt die neue Kategorie Fusion

Komposition mit Melanzani

Der genussfaktor ist ja derzeit geradezu deppert auf Melanzani – also hochdeutsch: verrückt nach. Da reicht die eigene spärliche Produktion grad hint’ und vorne gar nicht aus. Denn so ein paar Scheibchen gebratene Melanzani im Reis, da bewegt sich die Zunge rascher und sucht nach Affinitäten: Zucchini natürlich, keine Frage. Aber auch Thunfisch. Frischer Tuna wäre selbstredend der Hit, aber Dose geht auch immer wieder gut: frischer Tuna biegt Vorfreude-technisch gleich wieder in Richtung Tataki ab, das muss jetzt nicht sein mit den Melanzani. Stattdessen ein Lachsfilet dazu – das wäre ja noch im Tiefkühler zu finden. Damit wäre die Komposition weitestgehend abgeschlossen. Auf asiatische Würze – Gelbwurz, Koriandergrün, Sojasauce – wird diesmal verzichtet, nur etwas Ingwer kommt rein. Das Gaumenorakel hat sozusagen sozusagen mediterran zu mir gesprochen.

Das Lachs-Problem

Der gute Fisch ist ja zuletzt recht massiv in die Kritik geraten. Und natürlich ergeht daraus die Aufforderung, den Planeten zu retten und keinen Lachs mehr zu essen. Vorteil für die Veganer. Aber im Ernst: diese Art, industrielle Lebensmittelproduktion zu betrachten – als grundsätzlich geschworenen Feind der Menschheit – ist wenig zielführend. Im Hinterkopf der Akteure und Trompeter steht die gewohnte Agenda: wir müssen uns ändern. Naja: können wir natürlich. Wenn man allerdings das alles ernst nähme, verginge einem glatt der Appetit auf so ziemlich alles. Das liefe hinwiederum dem Programm, das der genussfaktor verfolgt, entschieden zuwider. Der findet: Moral ist nicht die allernotwendigste Zutat im Kochtopf. Aber das wäre mal ein langes Thema…

Print Friendly, PDF & Email
Rezept drucken
Gemüse-Reis mit Tuna und Lachs
Menüart 5 - Hauptgericht
Küchenstil Asien
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 20 Minuten
Portionen
Personen
Zutaten
Menüart 5 - Hauptgericht
Küchenstil Asien
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 20 Minuten
Portionen
Personen
Zutaten
Anleitungen
  1. Zuerst den Reis zustellen. Methode und Salzmenge nach Gusto.
  2. Die Melanzani in dünne Scheiben schneiden., bei großem Durchmesser eventuell die Scheiben halbieren. Die Zucchini gleich behandeln. Knoblauch und Zwiebel schälen, den Knoblauch fein hacken und die Zwiebel in Streifen schneiden. Das Stück Ingwer schälen und reiben oder sehr fein hacken.
  3. Den Lachs von etwaigen Gräten befreien, in mundgerechte Stücke schneiden.
  4. Das Öl im Wok erhitzen, Melanzani drin beidseitig braun anbraten. Zucchini zugeben und anbraten. Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer zugeben und nur mehr kurz braten. Den Reis und den Thunfisch zugeben und gut durchrühren.
  5. Erbsenschoten und Lachsfilet oben drau geben und zugedeckt auf kleiner Flamme für etwa 15 Minuten dämpfen.
  6. Den Sesam in einer trockenen Pfanne kurz rösten. Zum Servieren über den Lachs streuen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.