Mohn-Maroni-Kuchen mit Quitten

Der Lagerbestand an Quitten sinkt nur langsam. Maroni-Püree ist auch noch da. Und zugleich geistert mir ein Kuchen mit Mohn und Maroni im kulinarischen Geist herum. Nach einigen Recherchen habe ich nachstehendes Rezept entwickelt.


Mohn-Maroni-Kuchen mit Quitten

Vorbereitungszeit 15 Min.
Zubereitungszeit 45 Min.
Arbeitszeit 1 Std.
Gericht Mehlspeisen
Land & Region Österreich
Portionen 12 Portionen

Zutaten
  

  • 3 Stk Quitten
  • 1 EL Zucker
  • 1 EL Zitronensaft
  • 200 g Staubzucker
  • 130 g Butter
  • 4 Stk Eier
  • 1 Prise Salz
  • 150 g Haselnüsse gerieben
  • 280 g Maronipüree
  • 50 g Graumohn gemahlen

Anleitungen
 

  • Die Quitten schälen, halbieren, das Kerngehäuse herausschneiden und die Früchte in Spalten schneiden. MIt einem Schuss Wasser, dem EL Zucker und Zitronensaft zustellen, einmal aufkochen und auf kleiner Flamme garen.
  • Die Eier trennen. Die Eiklar mit einer Prise Salz zu steifem Schnee schlagen. Das Backrohr auf 180 Grad vorheizen.
  • Die Butter zerlassen und mit den Dottern und dem Staubzucker schaumig rühren. Das Maroni-Püree und dann die Haselnüsse und den Mohn einrühren. Den Schnee vorsichtig unterheben.
  • Teig in die eingefettete Form füllen, die Quitten obenauf legen. Bei 180 Grad etwa 45 Minuten backen.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating