Zutat: Paradeiser

12 Beiträge

Gemista – Griechische gefüllte Gemüse

Das hatten wir schon mal hier, und es ist ja auch jeden Sommer das Gleiche: kaum ist es mal richtig schön draußen, überkommt den genussfaktor die Sehnsucht nach Griechenland – und der ist außer durch Reisen nur mit Essen beizukommen. Und dass wir zuletzt in Bad Ischl vorzüglich griechisch gegessen mehr

Gratinierter Gemüsereis

Das kann man auch als Kühlschrank-Pfanne bezeichnen, weil eben drin ist, was so da ist – mit Reis. Doch diesmal keine Eier! Der genussfaktor mag sich nicht so gern wiederholen, schon gar nicht, wenn das eine antike Wiederholung, genaugenommen eine aus Studententagen, wäre. Gute Güte, ist das lange her! Aber mehr

Fluffiger Zucchini Auflauf mit Paradeissauce

Schon wieder Zucchini… aber wenn Plage ist, dann ist erstens Plage, und basta, sowie zweitens dem Koch seine Aufgabe, daraus Abwechslung zu zaubern. Gestern hatten wir Zucchini-Püree, heute darf’s ein Bissl deftiger sein. Und da ist natürlich immer die Frage, was gibt der Kühlschrank sonst noch her? Ach ja, Schinken mehr

Dreierlei Bruschette

Große getoastete Weißbrot-Scheiben mit Paradeisern, Melanzani oder Spargel. Das knuspert sich gut vorm Abendessen, während man noch auf die Komplettierung der Gäste wartet oder zwischendurch zu einen Gläschen Wein. Das mit den Melanzani Die dicken, kräftig violetten Auberginen, noch dazu wenn sie so groß in den Handel kommen wie bei mehr

Chirino me melitsanes

Also auf gut deutsch: Schweinefleisch mit Melanzani… Eine gute Prise Zimt, etwas mehr Minze und viel Origano machen daraus einen griechischen Urlaubssehnsuchtsschmaus. Schnell gemacht und auch gut zu bevorraten. Rezept drucken Chirino me melitsanes Menüart 5 – Hauptgericht Küchenstil Mittelmeer Vorbereitung 15 Minuten Kochzeit 20 Minuten Portionen Personen Zutaten 500 mehr

Bruschetta

Getoastetes Weißbrot, ein Hauch von Knoblauch, aromatische Paradeiser und natürlich frisches Basilikum! Gerade in der Paradeiserzeit kommt knackige Bruschetta öfter mittags auf den Tisch: und natürlich immer dann, wenn es gilt, Weißbrot aufzuarbeiten, das nicht mehr frisch genug ist. Wann ist Weißbrot alt? Einfach: immer dann, wenn es nicht mehr mehr

Quiche aux Tomates

Eine knusprige Quiche mit Ziegenkäse und vielen frischen Paradeisern aus dem Garten… Die Frau Genussfaktor hat auch heuer wieder eine unüberschaubare Menge an Paradeissorten liebevoll gezogen, pikiert, in Töpfchen gesetzt und schließlich in die Tröge ausgepflanzt – und dann in unerschütterlicher Regelmäßigkeit gegossen und gehegt. Das Glashaus Unser Glashaus ist mehr

Polpette e melanzane

Geröstete Melanzani in molliger Paradeissauce, dazu feinste Fleischbällchen vom Rind mit dem Aroma reifer Zitronen. Mille grazie! Rezept drucken Polpette e melanzane Was die Bällchen fein macht: Zitronenzesten nicht zu knapp und gemahlene Mandeln statt einfachen Bröseln. Menüart 3 – Primi Küchenstil Italien Vorbereitung 15 Minuten Kochzeit 20 Minuten Portionen mehr

Griechischer Erdäpfelsalat

Weil grad Sommer ist und da phasenweise die griechische Küche eine starke Rolle spielt: gekochte Erdäpfel, dazu was es sonst noch in der Gemüselade gibt. Das Dressing aus Zitronensaft und viel Olivenöl – fertig ist der Kreta-Kick! Rezept drucken Griechischer Erdäpfelsalat Menüart Beilage Küchenstil Mittelmeer Vorbereitung 10 Minuten Kochzeit 20 mehr

Weiße Pizza mit Eierschwammerln und Speck

Eine Pizza bianca finferli e speck – wenn’s mal so gut wie gar keine Arbeit machen soll: Schwammerl putzen und schnippeln, Teig belegen, e basta! Natürlich, man kann sich hinstellen und den Teig selber machen. Kann man, aber eher nicht bei 32 Grad im Schatten. Da führt selbst der Wahnsinn mehr

Fisch in Kokosmilch

Mal wieder Gusto auf Indisch… Da greift der Genussfaktor in der Regel zu einem schlanken, recht preiswerten Band, der eine Vielzahl exzellenter Currys präsentiert: das Buch von Camellia Panjabi gehört zu meinem Favoriten. Die Rezepte sind allesamt gut machbar, wenn man die nötigsten Gewürze daheim hat. Im Hause Genussfaktor ist mehr

Hähnchenoberkeulen mit Tomatenreis

Wenn es im Glashaus schon die ersten Frühtomaten gibt, dann wird es Zeit für effiziente Verwertungsmaßnahmen. Eines der Rezepte, auf die ich dabei gestoßen bin, ist Tomatenrisotto. Und dann ist der Carnarolli aus! Als ob im Hause Genussfaktor irgendetwas jemals ausgegangen wäre!