Zutat: Mehl

64 Beiträge

Schmorgurke mit Kabeljau

Kabeljau ist dem genussfaktor stets ein ausgewählter Genuss. Wenn zwar absolut unklar ist, wo die Bezeichnung herkommt, ob aus dem Spanischen oder doch dem Baskischen oder gar dem Niederländischen, so ist meist doch klar, woher der Fisch stammt. Gefangen im Nordatlantik, sagt mein Händler. Nachdem ich in diesen Dingen sowieso mehr

Apfelkuchen mit Zimtkruste

Richtig viel Apfel, wenig Teig, darüber eine knackige Kruste aus Zucker und Zimt. Und das ganze bleibt auch noch ein paar Tage saftig… Apfel pur für Liebhaber! Rezept drucken Apfelkuchen mit Zimtkruste Menüart Mehlspeisen Küchenstil Österreich Vorbereitung 15 Minuten Kochzeit 50 Minuten Portionen Personen Zutaten 1 kg Äpfel2 EL Zitronensaft1 mehr

Brombeer-Kokos-Muffins

Noch immer versorgen unsere zwei Gestrüppe und unaufhörlich mit Brombeeren. Heute sind’s zur Abwechslung mal nicht ganz so viele. Also eine Früchte-Spar-Variante… Rezept drucken Brombeer-Kokos-Muffins Die Menge Brombeeren in Stück anzugeben ist ungewöhnlich, ich weiß. Aber es ist nun mal Platz für 5 Beeren pro Muffin. Menüart Mehlspeisen Küchenstil Österreich mehr

Polpette e melanzane

Geröstete Melanzani in molliger Paradeissauce, dazu feinste Fleischbällchen vom Rind mit dem Aroma reifer Zitronen. Mille grazie! Rezept drucken Polpette e melanzane Was die Bällchen fein macht: Zitronenzesten nicht zu knapp und gemahlene Mandeln statt einfachen Bröseln. Menüart 3 – Primi Küchenstil Italien Vorbereitung 15 Minuten Kochzeit 20 Minuten Portionen mehr

Brombeerkuchen

As simple as that: Rührteigkuchen mit gartenfrischen Brombeeren. Auch die wollen nämlich jetzt andauernd gepflückt und verarbeitet werden. Rezept drucken Brombeerkuchen Die Menge ist für eine große Backform, also etwa eineinhalb Springformen. Das Beeren-Zeug muss weg !!! Bei Bedarf Mengen reduzieren. Menüart Mehlspeisen Küchenstil Österreich Vorbereitung 15 Minuten Kochzeit 50 mehr

Rohnen-Waffeln mit Thunfisch-Tatar und Ingwerschäumchen

Die Idee, mal wieder Waffeln zu machen, paarte sich mit dem Vorhandensein von Rohnen, d.h. roten Rüben. Das Ganze ist geschmacklich natürlich nahe liegend. Dazu ein Tatar vom Thunfisch, weil wir grade nicht widerstehen konnten, bei der frischen Sashimi-Qualität zuzugreifen. Quasi als Übergang zwischen den beiden Welten ein feiner Schaum mehr

Kriecherlkuchen

Die Kriecherln waren hier ja schon Thema. Aber weggehen tun sie von der Diskussion alleine natürlich nicht. Also Großaktion: pflücken, backen, saften… Aus den etwa 3 1/2 Kilo reifen Kriecherln von zwei Bäumen – verschiedene Sorten wohl – wurde im Dampfentsafter mit 1 1/2 Kilo Kristallzucker und etwa 8 g mehr

Nektarinentarte mit Marzipan

Also eigentlich ein ganz banaler Kuchen, gebacken in einer Tarteform… Rezept drucken Nektarinentarte mit Marzipan Die Tarte kann man natürlich genauso gut mit Pfirsichen machen. Menüart Mehlspeisen Küchenstil Österreich Vorbereitung 15 Minuten Kochzeit 35 Minuten Portionen Personen Zutaten 6 Stk Nektarinen5 Stk Eier130 g Butter zimmerwarm50 g Staubzucker1 EL Vanillezucker100 mehr

Torta di Mele

Eine Apfel-Nachspeise der italienischen Art. So ein Haufen Apfelstücke mit einer Sorte Palatschinkenteig – wenn auch nicht ganz. Aber höchst delikat. Man kann die Torta di Mele auch wie einen Kuchen machen. Als Nachtisch bevorzuge ich aber diese Variante, sie issst sich flott und hinterlässt garantiert zufriedene Gesichter… Rezept drucken mehr

Wildschweinschnitzel mit Brombeersauce

Der Gefrierer gibt noch jede Menge Wildschwein her, etliche Schnitzerl zum Beispiel. Zuerst kommt einem da die Idee, sie vielleicht paniert als Wildschwein-Wiener zu machen… das wäre extravagant, aber es holt nicht die verborgenen Qualitäten des Wildschweins zu Tage. Der genussfaktor hat sich daher für á la nature entschieden, also mehr

Topfen-Marillen-Kuchen

Also einfach ein Marillenkuchen vom Blech mit Topfenteig. Der Boden gerät damit etwas fester als bei Rührteigen, schmeckt aber auch voller und sättigt besser – vulgo: man stopft sich nicht so voll damit… Rezept drucken Topfen-Marillen-Kuchen Menüart Mehlspeisen Küchenstil Österreich Vorbereitung 15 Minuten Kochzeit 45 Minuten Portionen Personen Zutaten 2 mehr

Schoko-Marillen-Kuchen

So richtig tiefschwarz schokoladig – mit saftigen reifen Marillen… Das Rezept habe ich als gedeckten Kuchen schon mal gemacht, diesmal halt in einer Schicht auf einem ganzen Blech mit vielen Marillen! Rezept drucken Schoko-Marillen-Kuchen Der besondere Clou in der Masse ist die Tonkabohne: vanilleartig im Geschmack ist sie dennoch eine mehr

Schokokuchen mit Kriecherl

In meiner Kindheit sollten wir sie nicht vom Baum essen, schon gar, wenn sie noch nicht ganz reif waren. Furchtbares Bauchweh war die angedrohte Folge. Ich kann man an derlei Malaisen allerdings nicht mehr erinnern. Kirschpflaume oder Kriecherl? Womöglich ist der Volksmund bei uns da ungenau. Wir nennen die weißen mehr

Marillenkuchen mit Baiser-Haube

In der Tat: schon wieder Marillenkuchen! Allerdings hat sich der genussfaktor bemüht, diesmal ein vollkommen anderes Rezept heranzuziehen. Fündig geworden bin ich beim Standard. Ein feines Häubchen aus Baisermasse schwebte mir da vor dem geistigen Auge. Die Schneehaube Eine Schneehaube besteht aus nichts mehr – aber auch nichts weniger – mehr

Gestürzter Marillenkuchen

Endlich ist wieder Marillenzeit! Sie lässt sich zwar wenig sommerlich an, zu kalt, zu nass für meinen Bedarf, aber zum Glück gibt’s die ersten reifen Marillen für leistbares Geld. Die eigenen Bäume tragen heuer satt, der junge wie der alte, aber bis zur Ernte ist’s wohl noch ein paar Wochen mehr

Schinken-Fleischpflanzerl

Zu seiner heimatlichen Abart vom Fleischlaberl sagt der Bayer Fleischpflanzerl – gemeint ist damit in der Regel traditionellerweise ein Laberl aus Schweinsfaschiertem. Der Alfons Schubeck seines Zeichens macht sie mit einer Mischung aus Kalb- und Schweinefleisch – aber der gibt ja auch Orangen- und Zitronenschalen mit rein. Kann man natürlich, mehr

Apfelkuchen mit Walnüssen

Ein Rezept aus dem Apfelkuchen-Buch von Elisabeth Bangert. Ich habe nur zusätzlich die Eier getrennt und mit den Klaren Schnee geschlagen und untergehoben. Und ein klein Wenig Milch durch einen Schuss Rum ersetzt. Aber ansonsten wie im Buch. Der genussfaktor kann’s halt nicht lassen! Die Walnüsse sind noch immer vom mehr

Mandel-Schokokuchen mit Amaretto und Heidelbeeren

Als Basis dient diesmal der Mandel-Schokokuchen von GuteKüche.at. In Abwandlung dessen hat der genussfaktor auf die Glutenfreiheit des Mehls verzichtet, weil des brauch’ma net. Auch habe ich einen Teil Mehl weggelassen und dem Teig stattdessen geriebene Mandeln beigefügt. Der Anteil Amaretto wurde  freihändig erhöht. Auch arbeitet der genussfaktor längst nicht mehr