Zutat: Majoran

5 Beiträge

Schinken-Fleischpflanzerl

Zu seiner heimatlichen Abart vom Fleischlaberl sagt der Bayer Fleischpflanzerl – gemeint ist damit in der Regel traditionellerweise ein Laberl aus Schweinsfaschiertem. Der Alfons Schubeck seines Zeichens macht sie mit einer Mischung aus Kalb- und Schweinefleisch – aber der gibt ja auch Orangen- und Zitronenschalen mit rein. Kann man natürlich, mehr

Paprikahendl mit Nockerl

Mollig soll’s sein, ein bissl feuriges Temperament haben, das Fleisch vom Knochen fallen – ein perfektes Paprikahendl eben. Zwar lieben die Ungarn allerhand knochige Teile in ihrem Paprikahendl, weil es offenbar Tradition ist, an den Dingen herum zu kiefeln, aber mit Unterkeulen geht das für genussfaktorische Verhältnisse ganz gut…  Paprika mehr

Zweigelt-Gulasch

So einfach ist das: kocht man ein Rindsgulasch mit einer Flasche Zweigelt, wird daraus ein Zweigelt-Gulasch. Es unterscheidet sich farblich und selbstredend geschmacklich vom herkömmlichen Gulasch. Der Rote kann hier seine Kraft voll entfalten – und das Rindfleisch nimmt sie dankbar an und wird herrlich mürbe dabei.

Erdäpfel-Schweins-Gulasch

Ein klassisches Wiener Erdäpfelgulasch sollte mit Wurst und nicht mit Fleisch gemacht werden. Zumindest in seiner Eigenschaft als Arme-Leute-Essen. Aber mir ist Braunschweiger schlichtweg ein Graus. Seit ich Chorizo kenne, schon gar. Als Alternative gehen vielleicht Debrecziner. Aber die sind sonst im Hause Genussfaktor nicht eben beliebt. Extrawurst oder Knacker mehr

Croquetes de pollastre

Die Croquetes sind in Katalonien allgegenwärtig, wenn sie auch auf der ganzen iberischen Halbinsel inklusive Portugal hohe Wertschätzung genießen. Man kriegt sie bei den Imbissständen in Markthallen und sonstwo, sie finden sich aber auch in guten Restaurants (ich hatte welche mit einem Kern aus Foie Gras in der Gastrobar MOLA), mehr