Zutat: Basilikum

10 Beiträge

Gelbe Paradeis-Suppe mit Basilikum

Natürlich wieder Suppe – so eine Suppenkur ist langwierig, aber deshalb braucht sie noch lange nicht langweilig zu werden… Zudem hat der Garten wieder Unmengen von reifen Paradeisern parat. Aus dieser bunten Vielfalt läßt sich auch Spezielles schöpfen: etwa eine ausreichend große Zahl gelber Paradeiser für eine gelbe Suppe – mehr

Melanzane con pollo in padella

Knusprig gebratene Melanzani mit Huhn in würziger Paradeissauce, in der Pfanne, wie padella besagen will. Außer Melanzani sind auch noch braune Champignons, Zucchini und Zwiebeln mit an Bord. Rezept drucken Melanzane con pollo in padella Menüart 5 – Hauptgericht Küchenstil Italien Vorbereitung 10 Minuten Kochzeit 15 Minuten Portionen Personen Zutaten mehr

Polpette e melanzane

Geröstete Melanzani in molliger Paradeissauce, dazu feinste Fleischbällchen vom Rind mit dem Aroma reifer Zitronen. Mille grazie! Rezept drucken Polpette e melanzane Was die Bällchen fein macht: Zitronenzesten nicht zu knapp und gemahlene Mandeln statt einfachen Bröseln. Menüart 3 – Primi Küchenstil Italien Vorbereitung 15 Minuten Kochzeit 20 Minuten Portionen mehr

Melanzane alla Parmigiana

Erst unlängst in Verona gekostet, doch schon wieder steht uns im Hause genussfaktor mächtig der Sinn nach Parmigiana… Parmigiana Das typische an dieser neapolitanischen oder sizilianischen Zubereitungsart ist die exzessive Verwendung von kräftiger Paradeissauce und mehreren Käsesorten. In diesem Fall habe ich Mozzarella und Provolone piccante eingesetzt. Der namensgebende Parmigiano mehr

Penne alla Norma

Mit der sizilianischen Pasta alla Norma ist es nicht anders als mit allen Nationalgerichten: über einer gemeinsamen Basis verstreuen sich die Rezepte der Mütter und Großmütter in reicher Variationsbreite. Allen gemeinsam sind hier wohl die Melanzane und Basilico. Mit beidem sollte nicht gespart werden. Dazu treten herzhafte Paradeiser, etwas Käse mehr

Pasta con Zucca e Speck

Zum Glück beinhaltet dieses Rezept Speck. Es wäre sonst allzu leicht in den Verdacht geraten, vegan zu sein. Das kann man ja gottlob vermeiden. Was ich an der italienischen Küche so besonders schätze, ist ihre unendliche Variationsbreite: aus ein paar wenigen Zutaten ein stimmiges Gericht bereiten, indem immer wieder auf mehr

Hähnchenoberkeulen mit Tomatenreis

Wenn es im Glashaus schon die ersten Frühtomaten gibt, dann wird es Zeit für effiziente Verwertungsmaßnahmen. Eines der Rezepte, auf die ich dabei gestoßen bin, ist Tomatenrisotto. Und dann ist der Carnarolli aus! Als ob im Hause Genussfaktor irgendetwas jemals ausgegangen wäre!