Go Back

Hähnchen in Cognac-Sauce mit Kürbis

Vorbereitungszeit 10 Min.
Zubereitungszeit 20 Min.
Arbeitszeit 30 Min.
Gericht 5 - Hauptgericht
Land & Region Österreich
Portionen 4 Personen

Zutaten
  

  • 400 g Hähnchenoberkeulen ausgelöst
  • 1/2 Bund Petersilie fein gehackt
  • 2 Stk Schalotten
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 1 Stk Ingwer etwa daumengroß
  • 2 EL Olivenöl
  • 1/8 l Weißwein
  • 1/2 Stk Hokkaido Kürbis
  • 100 g Créme fraiche
  • 100 g Sauerrahm
  • 1 TL Stärke gestrichen
  • Muskatnuss, Salz, Pfeffer

Anleitungen
 

  • Petersilie abzupfen und fein hacken. Die Knoblauchzehen und die Schalotten schälen und ebenfalls fein hacken. Den Ingwer schälen und reiben oder sehr fein hacken. Die Hähnchenoberkeulen zuputzen. Für diese Variante habe ich sie ganz gelassen, man kann sie aber natürlich auch in mundgerechte Stücke schneiden. Die Fettränder sollte man aber auf jeden Fall dran lassen, das brät sich aus und gibt Geschmack.
  • Das Olivenöl erwärmen und darin die Schalotten anschwitzen. Nach zwei Minuten den Knoblauch und den ingwer zugeben und kurz mitbraten. Die Hähnchenstücke rundum anbraten. Mit dem Weißwein löschen. Wenn die Hälfte der Flüssigkeit verdampft ist, zugedeckt etwa 10 Minuten sanft köcheln.
  • Den Kürbis schälen und das Kerngehäuse entfernen. In Spalten und dann in Stücke schneiden. Kürbis zum Fleisch geben und zugedeckt weitere 8 Minuten köcheln lassen.
  • Créme fraiche, Sauerrahm und die Stärke mit dem Cognac gut verrühren. Die Sauce einrühren und noch einmal aufkochen lassen. Mit der Petersilie, Muskatnuss und Pfeffer verfeinern, salzen nach Gusto. Dazu geht Reis, aber auch Pasta oder Gnocchi.