Turbo-Quickie: Bagel, reich gefüllt

Wenn ich wo gute Bagels kriege, schlage ich zu. In Paris haben wir beim Warten, dass die Oper beginnt, ums Eck von der Place Bastille Ari’s Bagel entdeckt – und mich haben die Möglichkeiten, die so ein Brotkringel bietet, stante pede überzeugt.

Die Kunst besteht im Belag. Wenngleich man natürlich auch die Bagel selber machen kann. spricht gar nichts dagegen. Aber für eine geschwinde Jause zwischendurch dauert mir das meist zu lang.

Print Friendly, PDF & Email
Rezept drucken
Turbo-Quickie: Bagel, reich gefüllt
In den Bagel kommt, was immer grad im Haus ist: zuunterst eine Schicht Streichbares, das idealerweise schon selber nach was schmeckt. Darüber etwas Schinken, Prosciutto oder Pastrami. Obenauf Gemüse, Obst und Käse. Es gibt eigentlich fast nichts, was man in einem Bagel nicht probieren könnte...
Vorbereitung 10 Minuten
Portionen
Portion
Zutaten
Vorbereitung 10 Minuten
Portionen
Portion
Zutaten
Anleitungen
  1. Bagel etwas mit Wasser bespritzen, im Backrohr 4 Minuten bei Oberhitze knusprig grillen.
  2. Bagel halbieren und quer aufschneiden.
  3. Erste Hälfte mit Kren-Frischkäse, Schinken, Pecornio und gelbem Paradeiser belegen. Deckel drauf.
  4. Zweite Hälfte mit Aufstrich, Pastrami, Blauschimmelkäse und rotem Paradeiser belegen. Deckel drauf.
  5. Einer ist eigentlich nur ein Pflanz!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.