Kichererbsen-Pastinaken-Püree mit Koriander

… mit einem kleinen, nahrhaften Steak. Aber auch das Püree allein ist eine Delikatesse, insbesondere mit frischem Koriandergrün!

Print Friendly, PDF & Email
Rezept drucken
Kichererbsen-Pastinaken-Püree mit Koriander
Menüart Beilage
Küchenstil Österreich
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 15 Minuten
Wartezeit 12 Stunden
Portionen
Personen
Menüart Beilage
Küchenstil Österreich
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 15 Minuten
Wartezeit 12 Stunden
Portionen
Personen
Anleitungen
  1. Kichererbsen über Nacht in ausreichend Wasser einweichen, mindestens 12 Stunden.menge kichererbsen trocken
  2. Die Pastinaken schälen und klein schneiden. Je kleiner, desto schneller sind sie dann weichgekocht.
  3. Knoblauch schälen und klein hacken.
  4. Das Öl in einem Topf erwärmen, Knoblauch leicht anschwitzen und die Pastinaken zugeben und anrösten. Mit der Suppe aufgießen. Einmal aufkochen und dann auf kleinerer Flammen garen.
  5. Nach etwa 10 Minuten die Kichererbsen zugeben und 3 bis 4 Minuten weiter garen.
  6. Inzwischen den Koriander abzupfen, die halbe Paprikaschote und die halbe Zwiebel kleinwüfelig schneiden.
  7. Das gegarte Gemüse mit dem Pürierstab zu Püree verarbeiten.
  8. Die Würfelchen von Zwiebel und Paprika einrühren.
  9. Zum Servieren mit dem Koriander garnieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.