Kaffee-Beeren-Torte

Nach unserem Ausflug ins Land des Espresso ist der Gusto auf alles mit Kaffee nach wie vor riesengroß. Und dazu Beeren? Warum nicht… Fündig geworden bin ich bei Chili und Ciabatta, wobei das Rezept ursprünglich aus der E+T stammt.

Beerensegen aus dem Garten

Auch ohne die Gefriertruhe zu bemühen, finden sich noch genügend Beeren in Garten und Kühlschrank. Die späten Himbeeren und letzte Brombeeren direkt vom Strauch, Reste eingelagerter Ribisel und ein paar schon arg reife Erdbeeren. Die Handvoll Heidelbeeren stammt aus dem Handel. Das gibt auf jeden Fall einen bunten Belag. Für das Fruchtgelee musste Eingekochtes aus vergangenen Jahren herhalten, Ribisel- und Himbeergelee zu gleichen Teilen.

Capuccino oder Espresso

Das Rezept sieht vor, hier mit Capuccino- oder Espresso-Pulver zu arbeiten. Ich habe der Torte aber gleich drei richtige Espressi gegönnt. Der Teig ist nicht kritisch, was die Flüssigkeit anlangt, außerdem sollte das Pulver ja auch in heißem Wasser gelöst werden. Ich kenne jetzt natürlich das Ergebnis mit Pulverkaffee nicht, aber der Schuß vom echten Espresso hat der Torte keineswegs geschadet.

Print Friendly, PDF & Email
Rezept drucken
Kaffee-Beeren-Torte
Menüart Mehlspeisen
Küchenstil Österreich
Vorbereitung 35 Minuten
Kochzeit 55 Minuten
Portionen
Personen
Zutaten
Boden
Guss
Belag
Menüart Mehlspeisen
Küchenstil Österreich
Vorbereitung 35 Minuten
Kochzeit 55 Minuten
Portionen
Personen
Zutaten
Boden
Guss
Belag
Anleitungen
Boden
  1. Schöne starke Espressi brühen und kalt stellen. Backrohr auf 200 Grad vorheizen.
  2. Weiche Butter mit Zucker und Salz aufschlagen, die Eier einzeln einarbeiten.
  3. Mehl, Backpulver und Stärke mischen. Die Mischung nach und nach in den Teig rühren. Dabei abwechselnd den kalten Espresso und den Kahlua zugeben.
  4. Eine große Springform (26 cm) mit Backpapier auslegen und die Ränder buttern. Den Teig einfüllen. Ein Drittel der Beeren darüber verteilen. Bei 200 Graf für etwa 25 Minuten backen,
Guss
  1. Die Zutaten für den Guss gut verrühren. Auf den heißen Kuchen verteilen und noch mal für 20 Minuten bei 200 Grad weiter backen.
Belag
  1. Das Gelee erwärmen, bis es zähflüssig wird.
  2. Beeren auf der Torte verteilen und mit dem Gelee begießen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.