Gnocchi di Patate con Rapa Rossa e Formaggio Fresco di Capra

Also auf gut deutsch: Erdäpfelgnocchi mit Mus von Roten Rüben und Ziegenfrischkäse. Das Rezept ist der Anregung vom letzten Wochenende in Venedig geschuldet, als wir sowas bei al Timon gegessen haben, zwar mit Gorgonzola, aber den mag die Frau genussfaktor nicht so gern, um nicht zu sagen: ganz und gar überhaupt nicht. Was natürlich immens schade ist. Nichts desto trotz ist es gelungen, eine alternative Variante zu entwickeln, die gleichermaßen zufriedenstellend war.

Ziegenkäse oder Gorgonzola

Natürlich könnte die Kombination mit Gorgonzola mehr, was die Breite der Geschmacksrichtungen am Gaumen betrifft. Dafür wurde sie vermutlich kreiert. Aber wir haben festgestellt, dass es mit Ziegenfrischkäse auch recht gut geht – ich habe französischen genommen, der ist bei uns fast immer vorrätig.

Die Gnocchi

Es ist vielerorten schon ausführlich über die Qualität und Konsistenz von Gnocchi philosophiert worden, wie hier sehr ausführlich bei lamiacucina. Mehl geht gar nicht, sonst kriegen sie die gummiartige Konsistenz von Wurfgeschossen. Eigentlich sollen sich ja auf der Gabel fast zerfallen. Aber gute Gnocchi herzustellen ist eine aufwändige Prozedur. Von den Convenience Produkten kann man leider nur in Italien welche kriegen, die halbwegs tolerabel sind. Was für ein Glück, dass wir grad gestern aus Venedig zurück gekommen sind. Beim Shop-over in Udine sind da ein paar Packungen von den ehrlicherweise sehr tolerablen Gnocchi in den Einkaufswagen gesprungen. Kein Vergleich mit der Ware bei uns, schon gar mit dem Trockenzeug, das nicht mal Kühlung braucht…

Print Friendly, PDF & Email
Rezept drucken
Gnocchi di Patate con Rapa Rossa e Formaggio Fresco di Capra
Das Gericht ist obendrein ein wahrer Quickie. Noch erheblich beschleunigen ließe sich die Zubereitung, wenn man statt frischer roter Rüben vorgekochte verwendete. So müsste es in rekordverdächtigen fünf Minuten verzehrfertig sein.
Menüart 3 - Primi
Küchenstil Italien
Vorbereitung 2 Minuten
Kochzeit 25 Minuten
Portionen
Personen
Menüart 3 - Primi
Küchenstil Italien
Vorbereitung 2 Minuten
Kochzeit 25 Minuten
Portionen
Personen
Anleitungen
  1. Die Roten Rüben schälen und würfeln. Mit ganz wenig Wasser und wenig Salz aufkochen und auf kleinster Flamme etwa 15 Minuten garen lassen. Ab und zu nachschauen und eventuell etwas Wasser nachgießen. Dann mit dem Pürierstab zu feinem Mus verarbeiten und einen kleinen Löffel Honig einrühren.
  2. Die Gnocchi in sprudelndes Wasser geben, kurz aufkochen und dann auf kleinster Flamme zwei Minuten ziehen lassen.
  3. Olivenöl in einer großen Pfanne anwärmen, Ziegenfrischkäse und Schlagobers dazu geben, anwärmen lassen und dann gut verrühren. Es sollte eine sämige Käsesauce geben, also lieber Schlagobers nach und nach zugeben, als zu dünn. Mit Gorgonzola würde ich es auch nicht anders machen. Würzen mit wenig Salz, etwas frisch geriebenem Pfeffer und frisch geriebener Muskatnuss.
  4. Gnocchi abseihen und in der Pfanne in der Sauce schwenken. Falls die zu dick ausfällt, etwas vom Kochwasser - aber wirklich nur ganz wenig - hinzufügen.
  5. Gnocchi mittig auf einem großen Teller anrichten, außen rum das Rübenmus verteilen. E bene!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.