Caserecce con tonno, pistacchio e alici

Pasta mit Thunfisch, Pistazien und Sardellen – aromatisiert mit Orangenzesten! Das Gericht hat den genussfaktor in der Hostaria al Convento in Palmanova dermaßen begeistert, dass es hiermit auf dem heimischen Speisezettel gelandet ist. Colatorua di Alici war nicht zur Hand – ist aber jetzt bestellt und wird bald eintrudeln – also habe ich mir mit eingelegten Sardellen beholfen; geschmacklich waren wir damit zufrieden.

Colatura di Alici

Die Colatura di Alici ist eine italienische Würzsauce auf der Basis von Sardellen. Das Original stammt aus dem Dorf Cetara in Kampanien, sie wird aber auch auf Sizilien produziert. Der Herstellungsbeschreibung klingt noch sehr nach Antike, der Vorläufer dieser Sauce ist im römischen garum zu suchen.

Print Friendly, PDF & Email
Rezept drucken
Caserecce con tonno, pistacchio e alici
Ich kenne das originale Rezept von Ezia Feresin von der Hostaria al Concento leider nicht. Das hier ist das Ergebnis einer Verkostung vor Ort im Jänner 2019 und meine Interpretation dazu. Wir waren aber mit der Ähnlichkeit sehr zufrieden. Anstelle der Würzsauce Colatura di Alici habe ich ein paar eingelegte Sardellenfilets genommen. Nicht optimal, aber auch gut.
Menüart 3 - Primi
Küchenstil Italien
Vorbereitung 5 Minuten
Kochzeit 8 Minuten
Portionen
Personen
Zutaten
Menüart 3 - Primi
Küchenstil Italien
Vorbereitung 5 Minuten
Kochzeit 8 Minuten
Portionen
Personen
Zutaten
Anleitungen
  1. Die Pasta nach Packungsanleitung al dente kochen.
  2. Thunfisch in fingernagelgroße Stücke schneiden. Sardellenfilets fein zerdrücken. Die Orangenschale abreiben oder Zesten reissen und die Pistazien hacken.
  3. Olivenöl in einer Pfanne erwärmen, Thunfisch und Sardellen darin anbraten. Mit dem Schlagobers löschen und etwas einkochen lassen. Mit Pfeffer und den Orangenzesten würzen und auf kleiner Flamme ziehen lassen.
  4. Mit den Casecce vermengen und servieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.