Almendas saladas al pimentón

Gebratene Mandeln mit Salz und geräuchertem Paprika – eine kleine spanische Nascherei vorneweg oder zum Wein. Im Hause genussfaktor ist passend zum sonstigen Plan für das Abendessen ein Päckchen spanische Marcona-Mandeln aufgetaucht – und Meersalz sowie Pimentón de la vera sind sowieso immer vorrätig.

Mandeln, Mandeln, Mandeln

Largueta, Marcona, Planeta oder Valencia, das sind die in Spanien geläufigen Mandelsorten. Planeta hatten wir unlängst bei Tapasta, Marcona gibt’s neuerdings bei uns im Handel ziemlich leicht zu kriegen. Valencia ist die häufigste Sorte, um die man sich aber nicht zu reißen braucht, es sei denn, die Alternative wären kalifornische…

Die Bäume sind sehr genügsam, daher ideal in warmen und wasserarmen Gegenden. Ernte und Verarbeitung sind aber recht arbeitsintensiv, es sei denn, man macht das großflächig und maschinell wie in den USA.

Print Friendly, PDF & Email
Rezept drucken
Almendas saladas al pimentón
Menüart Kalte Vorspeise
Küchenstil Spanien
Vorbereitung 1 Minute
Kochzeit 3 Minuten
Portionen
Personen
Zutaten
Menüart Kalte Vorspeise
Küchenstil Spanien
Vorbereitung 1 Minute
Kochzeit 3 Minuten
Portionen
Personen
Zutaten
Anleitungen
  1. Die Mandeln in einer Pfanne bei hoher Hitze zwei Minuten erwärmen. DAs Olivenöl drüber giessen und eine weitere Minute unter Rühren braten.
  2. Mandeln in ein Schüsselchen geben und etwas abkühlen lassen. Mit Salz und dem Paprika vermischen. Am besten noch warm servieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.